Prof. Dr. Rolf Pöhler

Rolf Pöhler Rolf J. PöhlerProf.
Systematic Theology and Adventist Studies | Director, Institute Adventist Studies
D-39291 Möckern-Friedensau  
An der Ihle 6
Tel.: + 49 (0) 5 11 6 40 93 63
rolf.poehler@thh-friedensau.de

Curriculum Vitae

Rolf. J. Pöhler was born in Karlsruhe (Germany) in 1949. After finishing high school in Berlin he studied theology in Darmstadt/Germany and Michigan/USA. For 20 years he was working as a youth and church pastor, head of department, theological advisor and union conference president. Since 1992 he is working at Friedensau Adventist University as lecturer. In 1995 he earned his doctoral degree (ThD) and was appointed as professor of Systematic Theology in 2009. Pöhler is married and has two adult children and one grandchild.

Academic Career

1968 German Abitur at Schadow High School, Berlin-Zehlendorf
1968–1971 Undergraduate Degree at Theological Seminary Marienhöhe, Darmstadt (German Diploma)
1973–1975 Graduate Studies, Theological Seminary, Andrews University, Michigan, USA (Master of Divinity, summa cum laude)
1975–1979 Doctoral Studies, Theological Seminary, Andrews University, Michigan, USA (Doctor of Theology, ThD)
Since 1992 Lecturer of Systematic Theology at Friedensau Adventist University
1995 Doctorate, Andrews University, Doctor of Theology, ThD ("Change in Seventh-day Adventist Theology: A Study of the Problem of Doctrinal Development")
Since 2009 Professor of Systematic Theology
Since 2011 Director of the Institute of Adventist Studies (IAS)
Since 2013 Supervisor of the Degree Course “Master of Theological Studies”

Professional Career

1971–1973 Youth pastor (Berlin)
1980–1987 Church pastor (Hannover, Göttingen)
1982 Ordination
1987–1992 Departmental Director (North German Union Conference of Seventh-day Adventists, Hannover)
2002–2004 Union conference president of Seventh-day Adventists (North German Union Conference)
2004–2007 Theological advisor in the North German Union Conference of the Seventh-day Adventists

Research

Focus of research:

Theological hermeneutics
Eschatology and apocalypticism
Theological history of Seventh-day Adventism

 

Publications

On these subpages you find the most important publications from Rolf Pöhler. The publications are organized by books and papers/essays.

Furthermore, the papers and essays are organized by academic papers, contributions in Spes Christiana, contributions in „AdventEcho“, other essays and commentaries/reviews.

 

Books

 

Change in Seventh-day Adventist Theology: A Study of the a Problem of Doctrinal Development

Ann Arbor, Michigan: UMI 1995, 590 pages.

Book presentation: Stufen, No. 48, December 1994 [publ. 1996], 56f.
Review: Peter Lüning, Theologische Revue 94:5 (1998), 548.
Review: Arthur Patrick [South Pacific Division of SDA] Record, Vol 108 No 10, 10 (15.03.2003).

Download the dissertation as pdf or read an extract in German.

 

Alden Thompson: Inspiration. Knifflige Fragen, ehrliche Antworten

[Editorial processing and publishing together with Johann Gerhardt]
Spes Christiana, Beiheft 2. Friedensau: Theologische Hochschule 1998, 334 pages.

Concerning the content: „Did every fact and idea in the bible come straight from God? Is God’s Word adapted to human limitations? What about apparent inconsistencies in the Bible? If we read the Bible too closesly, could we find something that will destroy our faith? How much freedom do we have to interpret the bible? The book treats these and similar questions which are asked frequently by readers of the Bible. The author differentiates between the use of the Bible as Rulebook with unchangeable commandments/prohibitions and the Bible’s use as a casebook that provides insights for later situations by presenting specific cases. Concerning the interpretation of the Bible what matters is discovering the unchangeable principles which undergird the laws and experiences of the Bible and which can be applied to different cultural circumstances. Not the single letter of the alphabet is the binding norm, but what the authors of the Bible – and ultimately God Himself – wanted to say with that. Only when we have comprehended the intention of a text, we will be able to transfer and apply it properly to our own situation.”

Order the book (9,- Euro plus shipping costs) or download it as pdf.

 

Change in Seventh-day Adventist Theology: A Study of the Problem of Doctrinal Development

Friedensauer Schriftenreihe, Reihe A: Theologie, Band 2. Frankfurt u.a.: Lang 1999, 156 pages.

Review: George R. Knight, Andrews University Seminary Studies 38:1 (2000), 171–173.
Review: Jochen Eber, Jahrbuch für Evangelikale Theologie 15 (2001), 204–205.
Review: Sergio E. Becerra, [Universidad Adventista del Plata] DavarLogos: Revista biblico-teologica, 1.2 (2002), 195–198.
Review: Arthur Patrick [South Pacific Division of SDA] Record, Vol 108 No 10, 10 (15.03.2003). Download
Review: Christian Noack, Ökumenische Rundschau 53:3, 7–9 (July 2004):
"This book provides a scholarly and concise introductory treatment of the problem of doctrinal development. The author defines and delineates the problem, offers a historical-genetic survey of proposed solutions, and presents a systematic-typological analysis of possible responses to doctrinal change. The study concludes that doctrinal development involves complex theological and hermeneutical issues, that there are three fundamental approaches successively developed in history in response to the growing awareness of doctrinal change, and that the numerous theories of doctrinal development may be classified in three 'ideal' types representing the basic options available to the Christian church today. In the view of the author, a dialectic approach that is concerned for substantial continuity as well as authentic change can best avoid the twin dangers of doctrinaire immobilism and precipitate revisionism.

Contents:

Chapter 1: The problem of doctrinal development
Chapter 2: Conceptual models of doctrinal development
Chapter 3: A 'typology' of theories on doctrinal development

Further information and order: www.peterlang.de.

 

Continuity and Change in Adventist Teaching: A Case Study in Doctrinal Development

Friedensauer Schriftenreihe, Reihe A: Theologie, Bd. 3. Frankfurt u.a.: Lang 2000, 380 pages.

Review: Christian Noack, Kontinuität und Wandel, Erbe und Wachstum in der adventistischen Glaubenslehre. Spes Christiana, No. 11 2000, 1–22.
Review: Alden Thompson, "Gored by Every Sharp Tongue"? Spectrum 29:3 (2001), 68–71.
Review: Sergio E. Becerra, [Universidad Adventista del Plata] DavarLogos: Revista biblico-teologica, 1.2 (2002), 195–198.
Review: Denis Fortin, Andrews University Seminary Studies 40:2 (2002), 343–345.
Review: Arthur Patrick, [South Pacific Division of SDA] Record, Vol 108 No 10 (15.03.2003), 10.
Review: Aecio E. Cairus, [College and University] Dialogue, Vol 15 No 1 (2003), 29–30.
Review: Christian Noack, Ökumenische Rundschau 53:3 (Juli 2004), 7–9.

This book provides the first in-depth treatment of the problem of doctrinal development from a Seventh-day Adventist perspective. The author investigates the extent, nature, and direction of Adventist doctrinal developments in the light of the religious background of the church and the sociological forces at work in it. He analyzes the response of the church to doctrinal adjustments and discusses Ellen White´s involvement in and conception of doctrinal change. The study concludes that Adventist teachings have been significantly affected by theological and hermeneutical developments under the impact of sociological forces that tended to move the church closer towards evangelical Protestantism. Ellen White, co-founder of the church, was personally involved in theological change; her concept of doctrinal development reflects a remarkable depth of insight and represents a well-balanced approach to the subject.

Contents:

Chapter 1: Adventist theology between tradition and renewal: a survey.
Chapter 2: Adventist conceptions of doctrinal development: an assessment.
Chapter 3: Prophetic authority and doctrinal change: an analysis.

Further information and order: www.peterlang.de.

 

Christsein Heute. Gelebter Glaube.

Published by Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Lüneburg, Saatkorn-Verlag, Abt. Advent-Verlag 2007, 144 pages.

An introduction in the belief and the life of Seventh-day Adventists. The book which is continuously illustrated in four colours does not only present the Christian denomination (free church?) vividly, but also addresses questions that move many people: Do I need God to be a good person? Can the church give me anything that I do not want to miss? Is the Christian faith more than an empty promise about an uncertain afterlife? What is a mark of a socially relevant Christian church?

More about the new "business card" of the Adventists (including table of contents and extract) at www.advent-verlag.de and www.christsein-heute.info.

Review by Harald Lamprecht (Ev. Landeskirche Sachsen) at www.confessio.de.
Hungarian version: Budapest 2008.
Condensed Russian edition: Moscow 2009.
More translations are in the works.

 

Hoffnung, die uns trägt. Wie Adventisten ihren glauben bekennen.

Published by Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Lüneburg, Saatkorn-Verlag, Abt. Advent-Verlag 2008, 224 pages.

Religion is the desire for a reality which embraces our existence and which gives meaning and hope to life. Christians find this answer in Jesus Christ and in the relationship to Him. From this arise convictions and values that determine the thoughts and actions. The faith of Adventist Christians is shaped by a dynamic hope that is directed to the world but that reaches beyond it at the same time.
On what kind of foundation is the faith and the assurance of Adventist Christians based on? What fundamental beliefs and core values do they stand for in particular? What does the Protestant Christian denomination (free church?) of the Seventh-day Adventists actually teach? What is different about their credo compared to other Christian confessions of faith? How can we put the Adventist confession put straight in a way that can be easily remembered?

Further information (including table of contents and extract) at  www.advent-verlag.de and www.christsein-heute.info/hoffnung.

 

Academic Papers

Adventisten. Evangelisches Kirchenlexikon, 2. Auflage, 1985, Sp. 44–47; Englisch: Adventists. Encyclopedia of Christianity, 1999, vol. 1, pp. 18–20 Studien zur Offenbarung. Gemeinschaft der STA, Euro-Afrika-Division, Bern 1988.
Der literarische Aufbau der Offenbarung des Johannes, 1:35–112Interpretiationsmodelle.
Das pastorale Anliegen der Offenbarung des Johannes. 1:113–143 Anhänge A - K Franz. Übersetzung: Etudes sur L'Apocalypse. France: Institut Adventiste du Salève 1988.
La structure littéraire de l'Apocalypse, 1:28–75.
La dimension pastorale de l'Apocalypse 2:5–24. Abendmahl und Fußwaschung. Studien zur adventistischen Ekklesiologie, Bd.1. Biblisches Forschungskomitee der Gemeinschaft der STA, Euro-Afrika-Division, Bern 1991.
Die theologische Bedeutung der Abendmahlsfeier, 67–89. Practical questions concerning the communion service, 245–269:

Who is worthy to participate in the communion service?, 245–248.
Who leads the communion service?, 248–250.
Bread and wine in the communion service, 255–259.
Which material should the equipment for the communion service made of?, 259–260.
Proposal for a communion service for special occasions, 262–269.

Französische Übersetzung: Cène et Ablution des Pieds. Etudes en Ecclésiologie Adventiste, Vol. 1. Comitè de Recherche Biblique, Berne. Dammarie-lès-Lys Cedex, Editions Vie et Santè, 1991.
Significations théologiques de la Cène, 89–117.
Qui est digne de participer à la Céne?, 245–25.
Les ustensiles de la Céne, 293–296.
Gottesdienste und andere Feste feiern. In: Handbuch für Gemeindeaufbau. Hg. Zentralstelle für Evangelisation und Gemeindeaufbau. Hamburg: Saatkorn-Verlag, 1993 (als MS gedruckt):

What do we understand by church service?
How do we celebrate church service?
Organization of celebrations and special occasions.

Religious Pluralism: A Challenge to the Contemporary Church. In: Cast the Net on the Right Side: Seventh-day Adventists Face the "Isms." Hg. Richard Lehmann, Jack Mahon, und Borge Schantz. Newbold College, Bracknell, Berks, England: European Institute of World Mission, 1993. 81–89. (Second Symposium of SDA European Missiologists, 29.7.–2.8.1991, Freudenstadt, Germany).
Sendung – Segnung – Weihe: Zur Theologie und Praxis der Handauflegung. In: Die Gemeinde und ihr Auftrag. Studien zur adventistischen Ekklesiologie, Bd. 2. Hg. Johannes Mager im Auftrag des Biblischen Forschungskomitees der EUD. Lüneburg: Saatkorn 1994, 157–208.
Franz. Übers.: Mission - Bénédiction -Consécration: Réflexion sur la théologie et la pratique de la consécration. In: L'Église de Jésus-Christ: Sa mission et son ministère dans le monde. Études en Ecclésiologie Adventiste, Vol. 2. Dammarie-lès-Lys Cedex: Editions Vie et Santé 1995, 145–191.
The Adventist Historian Between Criticism and Faith. In: Glaube und Zukunftsgestaltung. Festschrift zum 100jährigen Bestehen der Theologischen Hochschule Friedensau. Hg. Bernhard Oestreich u.a. Frankfurt am Main u.a.: Lang 1999, 203–210.
Der Adventismus als Endzeitbewegung gestern und heute: Endzeiterwartung im Adventismus in Geschichte und Gegenwart – Kontinuität oder Veränderung? Freikirchen-Forschung, Band 11, 2001, 120–141. Weitere Informationen.
Die theologische Bedeutung der Taufe und ihre Implikationen nach dem Zeugnis des Neuen Testaments. In: Die Taufe: Theologie und Praxis. Studien zur adventistischen Theologie, Bd. 3. Hg. Roberto Badenas im Auftrag des Biblischen Forschungskomitees der EUD. Lüneburg: Advent-Verlag 2002, 159–192.
Franz. Übers.: La signification théologique du baptême et ses implications d'après le témoignage du NT. In: La théologie et la pratique du baptême. Études en Ecclésiologie Adventiste, Vol.3. Hg. Richard Lehmann. Dammarie-lès-Lys Cedex, France: Editions Vie et Santé 2002, 205–243.
Freiheit und Toleranz für alle. Kurzer Kommentar zum "Wort der Vereinigung Evangelischer Freikirchen zu Religionsfreiheit, Toleranz und Gewaltverzicht." Religions-Freiheit. Festschrift zum 200. Geburtstag von Julius Köbner. Hg. E. Geldbach, M. Wehrstedt, D. Lütz. Freikirchliche Beiträge zur Theologie 12. Berlin: WDL-Verlag 2006, 373–378 (vgl. 368–372).
Die Heilige Schrift in Gottesdienst, Bekenntnis und Auslegungspraxis der Siebenten-Tags-Adventisten. In: Die Bibel im Leben der Kirche: Freikirchliche und römisch-katholische Perspektiven. Hg. W. Klaiber und W. Thönissen. Paderborn: Bonifatius; und Göttingen: Edition Ruprecht 2007, 157–183.

Rezension von Christian B. Schäffler: Stufen Nr. 79–82 (2007), 185–187.
Rezension von Christoph Raedel: Freikirchenforschung Nr. 17 (2008), 336–338.

Der adventistisch-röm.-katholische Dialog. Erste Schritte: Adventisten und Katholiken im Gespräch. In: Freikirchenforschung, Band 16, 2007, 135–152.
“Ich bin ein Fremder gewesen…” In: Geschichte, Gesellschaft, Gerechtigkeit. Festschrift für Baldur Pfeiffer. Hg. J. Hartlapp und St. Höschele. Berlin: Frank und Timme 2007, S. 161–173.
Keepers of the Flame or Preservers of the Ashes? In: Exploring the Frontiers of Faith. Festschrift in Honour of Dr. Jan Paulsen. Congratulatory Edition. Ed. Borge Schantz and Reinder Bruinsma. Lüneburg: Advent-Verlag 2009, 157–167.
Does Adventist Theology Have, Or Need, a Unifying Center? In: Christ, Salvation, and the Eschaton: Essays on Honor of Hans K. LaRondelle. Ed. by Daniel Heinz, Jiri Moskala and Peter M. Van Bemmelen. Berrien Springs, MI: Andrews University 2009, 205–220.
Three Special Messages (Rev 14:6-12). In: Experiencing the Joy. 42 Bible Talks. Ed. M. Pujic and Sarah K. Asaftei. Alma Park, Grantham, Lincs.: Stanborough Press 2010, p. 310–314.
“This is a profound mystery.” Is marriage a sacrament? A Seventh-day Adventist perspective.

Deutsche Übersetzung: “Dies Geheimnis ist groß.” Ist die Ehe ein Sakrament? Eine adventistische Perspektive. Lüneburg: Saatkorn-Verlag, Abt. Advent-Verlag 2010, S. 253–270.
Französiche Übersetzung: "Ce mystère est grand": Le mariage est-il un sacrament? Une perspective adventiste. Le mariage: Questions bibliques et théologiques. Ed. Richard Lehmann. Ètudes en éthique adventiste, vol 1. Dammarie-les-Lys Cedex, France: Èditions Vie et Santé 2007, 405–433.

 

Spes Christiana

Die Rechtfertigung durch den Glauben als hermeneutisches Prinzip: Christozentrische Schriftauslegung und adventistische Theologie. Spes Christiana Band 11, 2000, 46–60.
Kein ewiger Himmel ohne Jüngstes Gericht? Biblische Apokalyptik und christliche Hoffnung. Spes Christiana Beiheft 5, 2001, 21–46. [Ringvorlesung 2000: Apokalyptik und Lebensgefühl]
Historische und kritische Überlegungen zur historisch-kritischen Methode. Spes Christiana Band 12, 2001, 140–162.
Adventisten und Lutheraner im Gespräch. Spes Christiana Band 12, 2001, 163–167.
“Gott ist in der Mitten…” Ein Beitrag zur Theologie des Gottesdienstes. Spes Christiana Band 15–16, 2004-2005, 52–71.
Adventisten, Ellen White und das Sola-Scriptura-Prinzip. Spes Christiana Band 17, 2006, 45–68.
“Was die Welt im Innersten zusammenhält?” Die Rolle der Religion bei der Begründung und Vermittlung von Werten. Spes Christiana Band 20, 2009, 63–73.
“Er wird wiederkommen in Herrlichkeit.” Die Bedeutung der Parusiehoffnung für Glaubenslehre und Lebenspraxis. Spes Christiana Band 21, 2010, 155–176.

 

Dialog

„Dialog“ is the official magazine of Friedensau Adventist University. It is published four times a year.

Ist Gott gut? Juli/Aug 2009.
Von Ulm an der Donau nach Belém am Amazonas: Eine deutsch-brasilianische Liebesgeschichte. Nov/Dez 2009.
Hans G. Mayr – (un)vergessener Pionier in der “grünen Hölle”: Eine außergewöhnliche Biographie. Nov/Dez 2009.
Studienfach Theologie – Cui bono? Mai/Juni 2010.
Ratio und Emotio. Sept/Okt 2010.
Generalkonferenz Atlanta 2010. Sept/Okt 2010.
Ist die Ehe ein Sakrament? eine adventistische Perspektive. Nov/Dez 2010.
Kirche auf dem Weg – wohin? Jan/Feb 2011.

 

AdventEcho/Aheu

„Adventisten heute“ (Abbreviation: Aheu) is the official magazine of the Seventh-day Adventists in Germany, Austria and the German speaking part of Switzerland. It is published monthly on 42 pages in the  Advent-Verlag. Until December 2009 it was called “AdventEcho“.

Studien zur Bibel: Jonabuch (Gott liebt, auch wenn sein Bodenpersonal versagt; Gottes Erbarmen ist für die "Frommen" unbegreiflich; Mißverstandene Erwählung, die auf Untergang statt auf Bekehrung wartet), Januar 1976 / Februar 1976 / März 1976.
Wie man das Gleichnis vom verlorenen Schaf auch lesen kann, Februar 1984.
Neue Vorschläge zu Organisation und Gemeindeaufbau, Februar 1984.
Die Rolle des Predigers in der Adventgemeinde (Interview), August 1984.
Ideenbörse und Motor des Gemeindeaufbaus, Juli 1986.
Vom Gott des Himmels und der Treue zur Erde, Oktober 1986.
"Gegenwärtige Wahrheit": Freuet Euch!, Januar 1987.
Die Wahrheit ist progressiv, Mai 1987.
Evangelisation ohne Ende: Wunschtraum oder Alptraum?, Dezember 1987.
Liebe Leser des Adventecho, Mai 1988.
Wie sehen die Adventisten ihr Verhältnis zu anderen Kirchen?, September 1988.
Auf dem Weg zu einer missionarischen Gesamtkonzeption, Oktober 1988.
Theologie ist kein überflüssiger Luxus, sondern ständige Chance, November 1988.
Beginnt ein neues Kapitel in der Geschichte der Sabbatschule?, Oktober 1989.
Was ist neu am neuen Lehrheft für die Sabbatschule?, Dezember 1989.
Ziel: eine lebendige Begegnung mit dem Wort Gottes, Mai 1990.
Arbeitskreis Schulkonzeption tagte, September 1990.
Stichwort "Geistliche Gaben": Wieviel Gefühl darf's denn sein?, Februar 1993.
Eine Stellungnahme des Biblischen Forschungskomitees der EUD, Mai 1993.
Was kann man schreiben über Gott?, Januar 1994.
"Wir haben für die Zukunft nichts zu befürchten...", Oktober 1994.
Adventgeschichte – Vergangenheit, die Zukunft hat?!, Februar 1995 Extra.
Wie heilig müssen eigentlich Heilige sein?, Februar 1996.
Das prophetische Wort - Evangelium für Leute von heute, Januar 1997.
"Sie forschten täglich in der Schrift...", März 1998.
Förderverein Freundeskreis Friedensau: Auch das war G'98, November 1998.
Net'98: Die "deutsche Stimme" hat das Wort, Januar 1999.
"Wen der Sohn befreit, der ist wirklich frei." Gedanken zu einer biblischen Theologie der Befreiung, Mai 1999.
Forschung und Lehre in “göttlichen” Grenzen: Von der Herausforderung ein Friedensauer Dozent zu sein.
“Wie lange noch…?” Gottes Liebe ist nicht grenzenlos und seine Geduld nicht unendlich, Dezember 1999 Extra.
Christ sein - Adventist sein?, Juni 2000 Extra.
"...und seine Barmherzigkeit ist jeden Morgen neu": Gedanken über die gegenwärtige Wahrheit von einem immer noch gnädigen Gott, April 2001.
Sieben Tage im September: Eindrücke einer ungewöhnlichen Städtereise, Dezember 2001.
“Wie lange noch…?” Gottes Liebe ist nicht grenzenlos und seine Geduld nicht unendlich, September 2002.
Was ist der Mensch? Das biblische Menschenbild – praktisch betrachtet, November 2002.
"Es ist mir nicht leicht gefallen, ja zu sagen..." Fünf Fragen an die neuen Vorsteher der beiden deutschen Verbände, Dezember 2002.
“Durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin.” Gedanken zur Jahreslosung, Januar 2003.
“Wir verpflichten uns…”!? Eine adventistische Stellungnahme zur Charta Oecumenica, April 2003.
“Eigentlich ist es ja nur ein Buch…” Vom täglichen Umgang mit dem Gottes Wort, und was man dabei beachten sollte, Juni 2003.
Jona: Gott liebt, auch wenn sein “Bodenpersonal” versagt. Reprint von 1976 (siehe oben Nr. 1), November 2003.
Brauchen wir neue Gemeinden?, Januar 2004.
Warum wir dringend neue Gemeinden brauchen, Februar 2004.
Wir brauchen Gemeindegründer, März 2004.
Trinität, Christologie und Pneumatologie im Wandel adv. Glaubenslehre, Februar 2004 Extra.
Welche Vision bewegt uns?, April 2004.
Leitbilder gesucht! Zum Leitbild der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland,, Juli-August 2004.
Ich glaube an Jesus Christus!, Dezember 2004.
Ich weiß, dass ich gerettet bin!, Januar 2005.
“Meinem Gott gehört die Welt”, Februar 2005.
Ich gehöre zur Familie Gottes, März 2005.
“Es ist vollbracht!”, April 2005.

“Man lebt nur zweimal!” Ergänzendes Material, Mai 2005. Weitere Informationen.
"Den Mächtigen ins Gewissen geredet" Zum Tod von Papst Johannes Paul II, Mai 2005.
“Die Mauer ist weg – wir sind ein Volk!”, Juni 2005.
Aufbruch nach gestern? Zur Wahl von Papst Benedikt XVI, Juni 2005.
…und siehe, es war sehr gut!”, Juli-August 2005.
“Was Gott zusammengefügt hat…”, September 2005.
Sabbat – um des Menschen willen, Oktober 2005.
“Siehe, ich komme bald.”, November 2005.
Gottes Ebenbild – entstellt und wiederhergestellt, Dezember 2005.
Alles, was lebt, wächst, Januar 2006.
Gott will unser Bestes!, Februar 2006.
“Der Herr kennt die Seinen”. “Die Übrigen” und die anderen, März 2006.
Gott redet zu uns – auch heute noch, April 2006.
Gegenwärtige Wahrheit – ein adventistisches “S(ch)ibbolet”?, April 2006.
Christus ist unter uns…wenn wir das Mahl mit ihm feiern, Mai 2006.
Christus ist Sieger!, Juni 2006.
Reich beschenkt bin ich in dir, Juli-August 2006.
Gott ist uns fern – und doch ganz nahe, September 2006.
Dein Wort macht mich klug, Oktober 2006.
“Vater unser im Himmel”. Wir haben einen einzigartigen Gott, November 2006.
Ende gut – alles gut. Das Millennium bringt die lang ersehnte Wende, Dezember 2006.
Siehe, ich mache alles neu!, Januar 2007.
Groß ist das Geheimnis des Glaubens, Februar 2007.
Ich bin getauft auf deinen Namen..., März 2007.
Deinen Willen, mein Gott, tue ich gern, April 2007.
Wir haben einen großen Hohenpriester (Zusatzaufsatz: Das Heiligtum als Gleichnis im Hebräerbrief), Mai 2007.
Unterwegs im Glauben, Juni 2007.
Halte dich in der Mitte!, Juli 2007.
Siehe, ich mache alles neu!, Januar 2007.
Groß ist das Geheimnis des Glaubens, Februar 2007.
Ich bin getauft auf deinen Namen, März 2007.
Deinen Willen, mein Gott, tue ich gern, April 2007.
Wir haben einen großen Hohenpriester, Mai 2007.
Unterwegs im Glauben - Offenheit für neue Erkenntnisse, Juni 2007.
"Halte dich in der Mitte!" Adv. Glaube auf den Punkt gebracht, Juli/August 2007.
Die Gabe der Prophetie, Juli/August 2008.
Im Fokus: Unser Studienheft zur Bibel (20 Jahre Studienheft zur Bibel: Stein des Anstoßes oder Baustein der Gemeinde?; Tribut an Ulrich Frikart: Ein unermüdlicher Förderer des Studienhefts; EUD-Ausgabe im Vergleich zur Standard-Ausgabe), Januar 2009 Extra.
Gelebte Adventhoffnung: Welche praktischen Auswirkungen hat die Wiederkunftserwartung auf das Leben eines Christen?, Oktober 2009.

 

Other Essays

Noch mehr adventistische Polemik! Reflexionen zur Rezension I. Lindéns über G. Damsteegts Dissertation. Stufen, No. 19, 1979.
10 Möglichkeiten, deine Gemeinde vor dem Wachstum zu bewahren. Aller Diener Nr. 3–4, 1981.
Sola Scriptura: Zur Diskussion um die Lehraussagen der Generalkonferenz von Dallas 1980 zum Verhältnis von Bibel und E. G. White. Aller Diener, No. 1,1982 und Stufen, März 1982.
Auf dem Prüffeld des Evangeliums. Robert D. Brinsmead erschüttert den Adventismus. Materialdienst der EZW 45:5 (Mai 1982), 126–130.
Gedanken zum Dienst des Predigers. Aller Diener, No. 3–4, 1982.
Verkürzte Wahrheit - heilsame Häresie: Eine Kritik des soteriologischen und hermeneutischen Ansatzpunkts Brinsmeads. Aller Diener, No. 3–4, 1982 und Stufen, März 1983.
(Französische Übersetzung: Vérité tronquée - Herésie salutaire. Servir, Nr. 1, 1983).
Adventisten auf der Suche nach der wahren Ellen G. White. Materialdienst der EZW 47:12 (Dezember 1984), 372–375.
Die Entwicklung des Gesetzesverständnisses in der Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten. Der Adventglaube in Geschichte und Gegenwart, Bd. 22, 1985, 43–66.
Die geschichtliche Entwicklung der Glaubensgrundsätze der Siebenten-Tags-Adventisten.Der Adventglaube in Geschichte und Gegenwart, Bd. 24, 1986, 46–68.
Theologische und methodische Überlegungen zu drei Grundfunktionen des Predigtamts. Gemeinschaft der STA (WDV), Abteilung Predigtamt, September 1986 (als MS gedruckt).
Adventgeschichtliche Ursprünge der Sabbatheiligung. Der Adventglaube in Geschichte und Gegenwart, Bd. 26, 1987, 8–29.
Neue Aspekte der adventistischen Sabbattheologie. Der Adventglaube in Geschichte und Gegenwart, Bd. 26, 1987, 80–93.
Wie sehen die Adventisten ihr Verhältnis zu anderen Kirchen? Stufen, Sommer 1988.
Hat die Welt noch eine Zukunft? Zeichen der Zeit 2–6/1989.

Wie sind die Aussichten? ZdZ, April 1989.
Träume von einer besseren Welt. ZdZ, Juni 1989.
Plädoyer gegen die Angst vor der Zukunft. ZdZ, August 1989.
New Age - oder: Die Zukunft hat schon begonnen. ZdZ, Oktober 1989.
Hoffnung für diese Welt - oder: Vom Himmel auf Erden. ZdZ, Dezember 1989.

Checkliste zur Gottesdienstgestaltung. Aller Diener, No. 2, 1989.
Naherwartung in der adventistischen Theologie. Der Adventglaube in Geschichte und Gegenwart, Bd. 30 1989, 47–63.
Christsein heißt für mich… mit leichtem Gepäck leben. Zeichen der Zeit, April 1990.
Pour lire l'Apocalypse. Le Journal deL'Institut d'Etude de la Bible par Correspondance [JIEBC] Vol. 4, No. 3, Sept. 1991.
Gedanken zum Vaterunser. Zeichen der Zeit, No. 4–6, 1992.

Beten - mehr als ein Selbstgespräch. ZdZ, August 1992.
Wie Christen beten. ZdZ, Oktober 1992.
Beten öffnet den Blick nach vorn. ZdZ, Dezember 1992.

Fundamentalismus in Geschichte und Gegenwart der Siebenten-Tags-Adventisten. Stufen, No. 46, Dezember 1993.
Der Gottesdienst - Drehscheibe des Gemeindeaufbaus. Aller Diener, Nr. 1, 1994.
[Mitarbeit an der Abfassung der] Stellungnahme zu "charismatischen" Auffassungen und Phänomenen als Orientierungshilfe. Adventgemeinde heute, No. 2, 1996.
La Esperanza Adventista: 150 Anos De Historia 1844 -1944. XX Convencion AEGUAE, Palma de Mallorca, 1994. In: AEGUAE (Asociacion de Estudiantes y Graduados Universitarios Adventistas de Espana), Barcelona, 1996/2001.
"Leitplanke oder Schlagbaum" - Kommentar zur Erklärung "Wie STA den römischen Katholizismus sehen". APD-Informationen (CH) No. 5–6, 1997.
Hoffnung ohne Illusion. Zeichen der Zeit, No. 1, 2000.
Hat das "europäische Haus" Zukunft? Zeichen der Zeit 3/2000.
Adventistische Pädagogik und religiöse Identität. In: Identität und Mission: Gemeinde an der Schwelle zum 21. Jahrhundert. Festschrift für Winfried Noack zum 70. Geburtstag 1998. Der Adventglaube in Geschichte und Gegenwart, Bd. 45, 2000, 137–142.
Wir und die anderen Übrigen. Youngsta, Februar 2005.
Der Gesprächsgottesdienst: Theorie und Praxis der adventistischen Bibelschule. Materialdienst der EZW, März 2005.
Es kommt (ganz) anders, als du denkst, Youngsta (Jugendzeitschrift) Nr. 12, August 2006.
Nach uns die Sintflut? Unsere Verantwortung für die Erde, Zeichen der Zeit 1/2007.
The Wall Is Gone. We are one people in Christ, Adventist World, März 2007.
Made in God's Image: How we were formed, deformed, and re-formed,
Adventist World, April 2007.
Being Part of God's Family. A reflection on what it means to be the church,
Adventist World, Juli 2007.
Die Heilige Schrift in Gottesdienst, Bekenntnis und Auslegungspraxis der Siebenten-Tags- Adventisten. In: Die Bibel im Leben der Kirche: Freikirchliche und römisch-katholische Perspektiven. Hg. W. Klaiber und W. Thönissen. Paderborn: Bonifatius; und Göttingen: Edition Ruprecht, 2007, S. 157–183.

Rezension von Christian B. Schäffler: Stufen Nr. 79-82 (2007), 185–187.
Rezension von Christoph Raedel: Freikirchenforschung Nr. 17 (2008), 336–338.

Der adventistisch-röm-katholische Dialog. Erste Schritte: Adventisten und Katholiken im Gespräch, Freikirchenforschung Bd. 16/2007, 135–152.
The Wall Is Gone. We are one people in Christ, Adventist World 3/2007.
Made In God's Image - ... formed, deformed, and re-formed, Adventist World 4/2007.
Being Part of God's Family - ...what it means to be the church, Adventist World 7/2007.
Wider den Missbrauch der Dogmatik. In: Glauben heute, S. 35-45. Lüneburg: Advent-Verlag 2007.
Vorwort zu Roland E. Fischer: Bildung im Gottesdienst Frankfurt: Peter Lang, 2008.

Rezension in Dialog (ThHF), März-April 2008, 13–14.
Rezension in Freikirchenforschung Nr. 17 (2008), 334–336.

Christen und Politik – ein ungleiches Paar? Youngsta, November 2008.
Warum wollen wir andere zu Adventisten machen? In: Glauben heute, Lüneburg: Advent-Verlag 2008.
Hoffnung ohne Illusion, Zeichen der Zeit 1/2009.
It is Finished: Why Did Jesus Have to Die? Adventist World 1/2009.
Was Engel uns heute noch zu sagen haben, Zeichen der Zeit 1/2009.
Eltern haften vor ihren Kindern, Zeichen der Zeit 4/2010.

 

Commentaries/Reviews

The Great Controversy as the Key to Ellen White. Joseph Battistone, The Great Controversy Theme in the E. G. White Writings. Spectrum (USA), 13:4 (Juni 1983).
Der Adventist und der Friede. Lother E. Träder, Friede ohne Zukunft - Zukunft ohne Frieden? Aller Diener, No. 2, 1984.
Klarheit auf Kosten der Wahrheit? Robertson, Klarstellungen; und Walton, Eisberg voraus! Stufen, Juli 1984.
Adventism and 1844: Shut Door or Open Mind? Ingemar Lindén, 1844 and the Shut Door Problem. Spectrum (USA) 19:1 (August 1988).
Eine Herausforderung. Thomas Steininger, Konfession und Sozialisation. Stufen, No. 46, Dezember 1993.
Adventisten und Lutheraner im Gespräch. Lutherans and Adventists in Conversation. Spes Christiana, Band 12, 2001.
Lutherans and Adventists in Conversation. Lutherans and Adventists in Conversation. (College and University) Dialogue 13:3 (2001) [Englisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch]

Lecture series and seminars

LEBENSZEICHEN (Sechsteilige Vortragsreihe, 1990 [Tonaufnahmen: Stimme der Hoffnung]).
CHRISTUS IST ZUKUNFT (Siebenteilige Vortragsreihe, 1990).
MANAGEMENT - SEMINAR (Intervall-Trainingsseminar für Pastoren, 1991).
GESPRÄCHSFÜHRUNG: Gespräche führen - wie macht man das? Gruppengesprächsleitung (1991).
KONFLIKTMANAGEMENT: Umgang mit Konflikten - Konfliktbewältigung in der Gruppe (1991).
DIE BIBEL - Das Buch vom Anfang unserer Welt, das Buch vom Versagen des Menschen, und das Buch vom besonderen Volk (Dreiteilige Vortragsreihe, 1992).
LEBENSCHANCEN: Glaube trotz Vertrauenskrise - Hoffnung trotz Resignation - Menschlichkeit trotz Konkurrenzdenken (Dreiteilige Vortragsreihe, 1994).
PROFILE: Profilsuche - Profilierung - Profiltiefetest - Spurensuche (Vierteilige Vortragsreihe, 1994).
WEICHENSTELLUNGEN in der Geschichte der Adventgemeinde (Siebenteilige Vortragsreihe, 1994).
WASSER AUF TROCKENES LAND - Vom Wirken des Hl. Geistes (Fünfteilige Themenreihe, 1995).
ADVENTISTISCHE IDENTITÄT (Vierteilige Themenreihe, 1996).
HOMILETIK & RHETORIK: Wie arbeite ich Andachten und Themen aus? (1996).
DIE BEDEUTUNG UND AUTORITÄT ELLEN WHITES HEUTE (1996).

Von der Bedeutung des Gestrigen für heute und morgen.
Prophetie zwischen Anspruch und Wirklichkeit.
Ellen White lesen und verstehen.

DIE WAHRHEIT WIRD EUCH FREIMACHEN (1996).

Wie frei sind wir wirklich? - Zwischen Gehorsam und Selbstbestimmung.
"Gott läßt es den Aufrichtigen gelingen" - Vom Suchen und Finden der Wahrheit.
"Gott will mündige Christen" - Thesen zu Freiheit und Verantwortung.
"Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort" - Konservative und Progressive in der Gemeinde.
"Die gegenwärtige Wahrheit" - Antworten der Väter auf die Fragen der Kinder?
Wie befreiend ist unsere Botschaft? - Adventistisch glauben und leben in der Gegenwart.

(K)EIN BUCH MIT SIEBEN SIEGELN (Studienseminar zur Apokalypse, 1999).

Höchste Zeit für das Gericht! Die Botschaft des fünften Evangeliums.
Aufbau und Anliegen der Apokalypse (Gesamtstruktur).
Die sieben Sendschreiben - Botschaften für die Gemeinde.
Zwischen Himmel & Hölle (Dualstruktur/Parallelvisionen).

AKTUELLE PROPHETIE - AM PULS DER ZEIT (1999 / 2001).

Was ist und was will die Prophetie? Botschaft und Anliegen biblischer Prophetie.
Prophetische Auslegung im Wandel der Zeit.
Licht im Dunkel - das prophetische Wort.
Apokalyptische Prophetie und gegenwärtige Wahrheit.
Prophetische Verkündigung heute (Dan 11–12, Offb 12–14).

LEITERSCHAFT: Dienen durch Leiten? Grundsätze christlicher Leiterschaft (1999).
DIE ADVENTGEMEINDE UND DIE VIELFALT DER CHRISTLICHEN KIRCHEN (1999).

"Was du ererbt von deinen Vätern ..." Das christliche Erbe im Glaubensgut der STA.
"Credo ecclesiam" - Die vier Kennzeichen der Kirche Jesu Christi.
Glaubenseinheit und Bekenntnisvielfalt: Widerspruch - Chance - Gefahr.
Möglichkeiten und Grenzen interkonfessioneller Beziehungen aus der Sicht der STA.

KRISTSEIN - KARRIERE - KIRCHE (Workshop, 2000).

"Strebe nach hohem Ziel!"
"Trachtet zuerst nach Gottes Reich..."
"Gedanken zu einer christlichen Berufsethik"
"Wie werde ich erfolgreich?"

GEMEINDEFERNSTUDIUM der ThHF: "Glaubenslehren" 12 Studienbriefe (2. Studienjahr).
"WEHE MIR, WENN ICH DAS EVANGELIUM NICHT PREDIGTE!" Prophetische Verkündigung und gegenwärtige Wahrheit (1 Ko 9,16).

Das Evangelium predigen: Biblisch-theologische Überlegungen zum Wesen des Predigtamts.
"Gegenwärtige Wahrheit" verkündigen: Hist.-theol. Überl. zu einem traditionsreichen Begriff.
Auf die "Zeichen der Zeit" achten: Soziologische Überlegungen zur Lage der Gemeinde heute.
Eine Predigt "entwickeln": Homiletische Überlegungen zur praktischen Predigtvorbereitung.
Auf das 'prophetische Wort' achten: Hermeneutische Überlegungen zu Christusbezogenheit der Adventbotschaft.
"Zeitgemäß" verkündigen: Syst.-theol. Überlegungen zur Aktualität der Adventbotschaft.
Mehr als "predigen": Pastoraltheologische Überlegungen zum Wesen biblischer Verkündigung.

EHESEMINAR: Verheiratet - und trotzdem glücklich!
EHEVORBEREITUNGSSEMINAR: Miteinander glücklich werden!
WAS KANN MAN SAGEN ÜBER GOTT? (Dreiteilige Vortragsreihe, 2002).
Der Heilige Geist: der wahre "Vicarius Filii Dei" - Wer war Jesus wirklich? - Reden über "Gott"?
HURRA, WIR LEBEN - HURRA, WIR HABEN KONFLIKTE!
The Purpose-Driven Life oder: LEBEN MIT VISION (Fünfteilige Vortragsreihe, 2004).
ICH GLAUBE AN GOTT... (Dreiteiliges Studienseminar, 2004).
“SO GELINGT DAS LEBEN!” Christsein heute – Warum es sich immer noch lohnt (Siebenteilige Vortragsreihe, 2005).
REFORMPROZESSE IN DER BIBEL UND IN DER GESCHICHTE DER CHRISTENHEIT: Theologie als “Sauerteig” der Erneuerung (2005).
"SOLCHES TUT ZU MEINEM GEDÄCHTSNIS." Das Abendmahl - Höhepunkt oder wunder Punkt im Leben der Kirche? (2005).
DIE KUNST DER PREDIGT (Seminar für Laienprediger/innen).
MÄNNERTAG: "Be a man, a whole man!"

"So segnet der Herr den Mann, der ihn ehrt." Das Bild des Mannes im Alten & Neuen Testament.
Wann ist ein Mann ein Mann? Männliches Rollenverständnis in Gesellschaft und Gemeinde.

DIE GEMEINDE - eine Oase in unserer Zeit? (2007)

"Ein Haus des Gebets für alle Völker".
Gemeinde - wie sie wirklich ist.
Gemeinde - Lebensraum zum Anfassen.
Gemeinde - anziehend für andere?

CHRISTSEIN HEUTE – PRAKTISCH BETRACHTET (2007)

"Ich will Wert-voller leben." 5 Angebote für mehr Lebensqualität.
"Christsein heißt für mich..." Was ich zum Leben brauche.
"Der Mensch lebt nicht vom Brot allein..." Die Bibel - vom Lesebuch zum Lebensbuch.
Wie lebe ich mit ungelösten Fragen? Es geht nicht alles glatt im Leben.
Das Gebet - mehr als ein Selbstgespräch. Und wenn trotzdem nichts geschieht?

EIN EWIGES EVANGELIUM - Die Botschaft der drei Engel (2008)

Die Zeit des Gerichts ist gekommen!
Babylon ist gefallen!
Hier ist die Standhaftigkeit der Heiligen!

ADVENTHOFFNUNG UND WELTVERANTWORTUNG (2009)

Advent Hope and World Responsibility.
Ich möchte mit dem Heiligen Geist erfüllt werden.
I want to be filled by the Holy SpiritBsteps to spiritual renewal.

DIE BOTSCHAFT VOM KREUZ (2009)

Warum musste Jesus sterben?
Alles umsonst? Ist Jesus umsonst gestorben? Ist Erlösung umsonst?
Ist Heilsgewissheit möglich?

Papers/Presentations

Der Jakobusbrief: Seine Stellung und Bedeutung innerhalb der neutestamentlichen Verkündigung (Diplomarbeit, Theologisches Seminar Marienhöhe, 1971).
Das Heiligtum als Gleichnis im Hebräerbrief: Ein Beitrag zur Auslegung von Hbr 9,1-14 (1974).
Seventh-day Adventists and the ‘sola scriptura’ principle (1974) Auf Deutsch
Man's Search for Autonomy (1976).
Laity and Ordained Ministry in the Pauline Writings (1976).
The Magisterium and the Theologian (1976).
Current Issues Regarding the Adequacy of the Historical-Critical Method (1976).
God's Infallible Word: Notes on the Debate around Biblical Inerrancy (1977).
The Miracles of Jesus: Some Preliminary Observations (1977).
A Comparative Analysis and Critique of the Hermeneutical Principles of Dispensationalism and Seventh-day Adventism with regard to Biblical Eschatology (1977).
Part 1: And the Door Was Shut. A Study of the Doctrine of the Open and Shut Door as Related to the Sabbatarian Part 2: Adventists in the Decades after the Disappointment of 1844 (1978).
Sinless Saints or Sinless Sinners? An Analysis and Critical Comparison of the Doctrine of Christian Perfection as Taught by John Wesley and Ellen G. White (1978).
Desmond Ford und Glacier View - oder: Das "Dilemma" des Adventismus (1980).
Thesen zu einer adventistischen Reflexion der hermeneutischen Frage in der Theologie (1981).
Ellen G. White - Mythos und Wirklichkeit (1981).
Plädoyer für die Bibel (1983).
Die Gemeinde als theologische Heimat (1983).
Die Adventisten - wer sie sind und was sie wollen (1983).
500 Jahre danach - Zum Luther-Jubiläum 1983 (1983).
Das Schrifttum von Ellen G. White - Plagiate oder Prophetie? (1984).
Perspektiven zur Gegenwart und Zukunft des Adventismus: Wege - Irrwege - Auswege (1984).
Grund-Sätze adventistischer Hermeneutik (1985).
Die adventistische Lehre vom Heiligtum und Untersuchungsgericht (1985).
Zukunftsperspektiven aus der Sicht der Theologie (1986).
Alte Wahrheiten in neuem Gewand? (1987).
Was geht mich meine Oma an? Die aktuelle Bedeutung Ellen Whites (1987).
Studien zum Galaterbrief und zu Lev 11 (1988).
Verantwortung - Mündigkeit - Freiheit (1990).
Die Offenbarung des Johannes in der adventistischen Verkündigung (1990).
Naherwartung in der adventistischen Theologie (1990).
Auseinandersetzung mit charismatischen Phänomenen in der Adventgemeinde (1991).
Ratio und Emotio. Die Bedeutung nicht-rationaler Faktoren im Glaubensvollzug (1991).
Alternative Medizin und christlicher Glaube (1992).
Veränderliches und Unveränderliches im adventistischen Glaubensbekenntnis (1993).
Theologische Strömungen in der freikirchlichen Gemeinschaft der STA (1994).
Wie könnte die "gegenwärtige Wahrheit" heute aussehen? (1994).
Gemeinschaft der STA: Prophet. Endzeitgemeinde - Gemeinde der Übrigen - Ev. Freikirche? (1994).
Möglichkeiten und Grenzen ökumenischer Beziehungen aus der Sicht der S.-T.-Adventisten (1994).
Glaubenskrise und Neuanfang: Zum 150. Jahrestag der großen Enttäuschung vom 22.10.1844 (1994).
150 Jahre danach: 1844-1994. Die gute Nachricht vom Heiligtum und vom Gericht (1994).
Zeichen des Endes - Zeichen der Zeit (1994).
Mit der Theologie der Väter auf die Fragen der Kinder antworten? (1995).
Hermeneutische Entwicklungen und Denkansätze in der Adventgemeinde heute (1995).
Frei um Gott zu loben - Wesen und Funktion der Geistestaufe im Neuen Testament (1995).
Die Rolle und Bedeutung des Heiligen Geistes im missionarischen Zeugnis der Gemeinde (1995).
Literarische Kostbarkeiten der Bibel (1995).
Das Rätsel Mensch - Konstruktionsfehler oder Krone der Schöpfung? (1995).
Gedanken zu einer Hermeneutik des Schrifttums von Ellen G. White (1996).
Denk- und Wertestrukturen des Menschen am Ende des 20. Jahrhunderts (1996).
Andere zu Adventisten machen - warum? (1996).
Adventistische Identität: Begriffsinhalte – Entwicklungslinien – Problemfelder (1996/2006).
Konfessionelle Identität, christliche Ethik und adventistischer Lebensstil: Zur Bedeutung von Werten und Normen für die adventistische Identität (1997 / 2002).
Ist die Adventgemeinde die “Gemeinde der Übrigen”? (1997).
"Anfang gut - alles gut": Der Mensch, das Ebenbild Gottes (1997).
Der biblische Zehnte - Gesetz oder Evangelium? (1997).
Sabbat feiern - Arbeit loslassen. Zur Theologie und Praxis des Ruhetags (1997).
Wirkung erzielen - erfolgreich sein / Erfolgreich werden - Wirkung verbessern (1997).
Die Siebenten-Tags-Adventisten: Geschichte – Glaube – Selbstverständnis (1997).
Das Gebet - mehr als ein Selbstgespräch (1997).
Die sieben Gemeinden. Eine Reise zu den Anfängen des Christentums (Diavortrag/Studienreise 1998).
Das allgemeine Priestertum der Gläubigen (1998).
Das geistliche Israel nach dem Zeugnis der Bibel (1998).
Adventgemeinde wohin? Überlegungen an der Schwelle zum dritten Jahrtausend (1998).
Wie verkündigen wir heute die 'Adventbotschaft'? (1999).
Kontinuität und Erneuerung: Adventisten zwischen Traditionsabbruch und Traditionspflege (1999).
Jahrtausendwende ohne Weltende: Warum der Weltuntergang (jetzt) nicht stattfindet. Zukunftsperspektiven zwischen Utopie und Realität (1999).
Auf der Schwelle ins dritte Jahrtausend: Zwischen Zuversicht und Ungewißheit. Träumen von einer besseren Welt - Mehr als nur ein Hoffnungsschimmer (1999).
Gesellschaftlicher Wandel - wie können wir darauf reagieren? (1999).
Adventistische Hermeneutik - Herkunft, Entwicklung, Tendenzen (1999).
“Gerecht vor Gott – allein durch den Glauben.” Die Rechtfertigungslehre – Trennungsgrund oder Bindeglied der Christenheit? (1999/2000).
Hintergrund und Entstehung der Heiligtumslehre / Neue Entwicklungen in der Heiligtumslehre (2000).
"Solches tut zu meinem Gedächtnis." Das Abendmahl - Höhepunkt oder wunder Punkt? (2000).
Erlösung umsonst: Gerechtfertigt aus dem Glauben - gerichtet nach den Werken? (2000).
Das Abendmahlsverständnis aus adventistisch-freikirchlicher Sicht (2000).
"Die gegenwärtige Wahrheit" - Geschichte und Bedeutung eines Begriffs (2000).
Homosexualität – Herausforderung und Chance für eine christliche Ethik (2000).
Die Inspiration der Bibel - Theorie und Praxis (2000).
Die menschliche Seite der Bibel: Thompsons Inkarnationsmodell und die Reaktion der ATS (2000).
Zoff in der Gemeinde – was nun? (2000).
Reinkarnation - Unsterblichkeit - Auferstehung. Was wissen wir vom Tod? Gibt es ein Leben nach dem Leben? (2001).
1844 - Anfragen an die adventistische Heiligtumslehre (2002).
Keepers of the Flame or Preservers of the Ashes? (2nd European Congress of the EUD Students’ Association, Eisenberg, Germany, 1-3 November 2002).
Meditations on Creation and Faith (International Faith & Science Conference, Friedensau, 26.-30. März 2004).
Identität und Selbstverständnis der Siebenten-Tags-Adventisten im 21. Jahrhundert (2005).
Die Bildersprache der Bibel (2005).
Die Heilige Schrift in Bekenntnis und Gottesdienstpraxis der Siebenten-Tags-Adventisten. Vortrag am Johann-Adam-Moehler-Institut für Ökumenik in Paderborn am 23. Februar 2006.
Einzigartigkeit und Unvergleichlichkeit der Heiligen Schrift -  Welche Bibelübersetzungen sind (nicht) empfehlenswert? (2006).
“Von dannen er kommen wird…” Die Wiederkunft Jesu – wie kann sie heute verstanden werden? Vortrag auf dem ökumenischen Stadtkirchentag Halle/Saale am 12. Mai 2006.
“Suchet der Stadt Bestes…!” Vortrag auf der Missionskonferenz in Friedensau am 1. August 2006.
Trinität, Christologie und Pneumatologie im Wandel der adventistischen Glaubenslehre. Vortrag vor der Theologischen Kommission der ACK Hamburg am 23. August 2006.
Männliches Rollenverständnis in Bibel, Gemeinde und Gesellschaft. Männertag in Schleswig-Holstein am 7. Oktober 2006.
Ja bitte! – Nein Danke! Erfolgreich “Nein” sagen. DVG-Vortrag in Burg (b. Magdeburg) am 24. März 2007.
Wie entscheide ich mich zwischen richtig und falsch? Workshop beim Jugend-Camp in Reinwarzhofen am 29.–30. April 2007.
Der Sabbat im Neuen Bund - Antworten auf Anfragen, September 2007.
Adventhoffnung und Weltverantwortung, Hannover-Süd am 27. Oktober 2007 und Florenz/Italien am 13. Dezember 2008.
Hermeneutik der biblischen Eschatologie und Apokalyptik, München 27. November 2007
“Was die Welt im Innersten zusammenhält?” Die Rolle der Religion bei der Begründung und Vermittlung von Werten. Ringvorlesung “Werte” an der ThHF am 10. Dezember 2007 und in Wittenberg am 4. März 2009.
Lebendiges Christsein - Wie bezeugen wir unseren Glauben heute? Freiburg 12. Juli 2008.
Lebenswelten Jugendlicher heute. How to hand over the church without giving up on it, Konferenz in Brüssel/Belgien am 25. Oktober 2008.
Die Entwicklung des adv. Selbstverständnisses zwischen 1960 und der Gegenwart, AWA-Tagung Nähe Stuttgart am 31. Oktober 2008.
Wie erkenne ich den Willen Gottes für mein Leben? "Share Life" Marienhöhe am 30.11.2008.
Die dreifache Engelsbotschaft, Hannover im November 2009.
Geisterfülltes Reden und Schreiben. Inspirierte Menschen B inspirierte Texte, Gemeindeakademie Mühlenrahmede 6.–8. März und Friedensau 13.–15. März 2009.
Preaching and Teaching the Truth About the Remnant, Poppi/Italien 9.–10. März 2009.
Warum erregt "Die Gabe der Prophetie" die Gemüter? Advent-Verlag, März 2009.
Teaching & Preaching Adv. Core Beliefs in a Postmodern World, ETTC/Saokski 28. Mai 2009.
Schöpfung oder Evolution? (Zum Darwin-Jahr 2009) Hannover, 20. Juni 2009.
"Wenn der Sohn euch frei macht, dann seid ihr wirklich frei." Das Kirchen- und Selbstverständnis evangelischer Freikirchen, ACK in Mainz am 23. September 2009.
Von Ulm an der Donau nach Belém am AmazonasFriedensau am 23. Oktober 2009.
Hans Mayr - (un)vergessener Pionier in der "grünen Hölle", Hamburg am 12. Februar 2010.
Leben mit Krisen: Was tun, wenn nichts mehr geht? Gelnhausen am Karfreitag 2010.
Leben mit Krisen: Umwelt- und Naturkatastrophen ohne Ende - Was bedeuten sie und wie reagieren wir darauf? Freiburg, 9. Oktober 2010.
Gegenwärtige Entwicklungen und Herausforderungen in der Adventgemeinde - Wie reagieren wir darauf? MDV-Pensionärstagung, Leipzig am 8. Juni 2010.
Richtender Gott - Rettender Gott? Gottesbilder und ihre Folgen, 20-Plus-Wochenende in Bayayern/Nördlingen im Oktober 2010.

Online publications

The Contenders in the Great Controversy, Spectrum Magazine 1/2002.
Hope: Too Much or Not Enough? (Luke 24,13–35), Spectrum Magazine 9/2002.
Sanctuary Language in Hebrews (Hebrews 9), Spectrum Magazine 9/2003.
True Greatness. On the Meaning of Footwashing (John 13), Spectrum Magazine 05.03.2004.
Predictions of the End (Mark 13), Spectrum Magazine 03.06.2005.
"All's Well that Begins Well." Genesis, the Book of Beginnings, Spectrum Magazine 10/2006.
Seeing the Invisible, Spectrum Magazine 19.11.2007.
"Von dort wird er kommen..." Die Wiederkunft Jesu - wie kann sie heute verstanden werden? In: Christ im Dialog. Magazin für ökumenisch engagierte Christinnen und Christen, Dezember 2008.
The Impossible Possibility: Testing the Prophets, Spectrum Magazine 03.02.2009.