Demokratie im Zeitalter der digitalen Überwachung

Der Human Rights Day wurde auch im Jahr 2017 an der Theologischen Hochschule Friedensau (ThHF) mit verschiedenen Veranstaltungen begangen. Seit 1948 gilt der 10. Dezember als der Gedenktag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die an jenem Tag von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet worden ist. 2017 stehen die Veran­staltungen an der ThHF zum Internationalen Tag der Menschenrechte unter dem Motto ‚Demokratie im Zeitalter der digitalen Überwachung‘.

Am Sonntag, 10. Dezember 2017, 14.00 Uhr, hielt Sebastian Striegel, MdL Bündnis 90/die Grünen, einen Vortrag zum Thema. Anschließend lief der Film mit der Story eines amerikanischen Whistleblowers, der momentan in Russland im Asyl lebt. Eine ergänzende Themen-Diskussion schloss sich an.

Flankierend ist in der Hochschulbibliothek, Ahornstraße 3, 39291 Möckern-Friedensau, seit dem 15. November 2017 bis 18. Januar 2018 eine Ausstellung mit dem Titel ‚Geheimnis – Ein gesellschaftliches Phänomen‘ zu sehen. Die Nemetschek-Stiftung stellt ihre interaktiven Exponate der Hochschulbibliothek zur Verfügung. Besucherinnen und Besucher können sich – während der regulären Bibliotheks-Öffnungszeiten – mit zentralen Gegenwartsfragen rund um das Thema ‚Geheimnis‘ auseinandersetzen: Was bedeutet Geheimhaltung im ‚Zeitalter der Transparenz‘ eigentlich noch? Wie beeinflussen die Veränderungen im Verhältnis von Öffentlich­keit und Privatem das Denken und Handeln in Politik, Wirtschaft und Privatleben? Weitere Informationen: www.thh-friedensau.de/bibliothek/

Posted in Journal.