‚Der Tag X‘ – Titus Müller liest aus seinem neuesten Roman

Roman-Cover Der Tag XAm 23. September 2017, um 14 Uhr lädt die Bibliothek der Theologischen Hochschule Friedensau zur Lesung mit Titus Müller ein. Der Autor zahlreicher historischer Romane liest aus seinem neusten Werk „Der Tag X“. Der Eintritt ist frei.

Der historische Roman von Titus Müller erzählt von dem Arbeiteraufstand am 17. Juni 1953, als innerhalb 24 Stunden alles möglich schien. Das Leben der Gymnasiastin Nelly Findeisen wird mit jedem Tag komplizierter. Es reicht nicht, dass sie ihren Vater, der vor sieben Jahren nach Russland abkommandiert wurde, nie mehr sieht, auch ihre Mutter wird ihr zusehends fremder. Hinzu kommt ihr Engagement in einer kirchlichen Jugendorganisation, was im Frühjahr 1953 zum Rauswurf aus der Schule führt. Trost könnte sie bei dem jungen Uhrmacher Wolf Uhlitz finden, der sich in sie verliebt hat. Er will ihr helfen, legt sich dafür sogar mit seinem Vater an, entwendet staatliche Dokumente und landet im Gefängnis. Was Wolf nur vage ahnt: Die junge Nelly steht in einer geheimnisvollen Verbindung mit einem russischen Spion namens Ilja, der sie mit Nachrichten über ihren verschleppten Vater versorgt und den Austausch von Briefen mit ihm vermittelt. Wie Wolf träumt auch Ilja von einem Leben mit Nelly – aber als sich in Berlin und Halle die Unzufriedenheit mit dem Regime in Massendemonstrationen entlädt, hängt ihrer aller Leben an seidenen Fäden.

© Sandra Weniger

© Sandra Weniger

Titus Müller, geboren 1977 in Leipzig, studierte in Berlin Literatur, Geschichtswissenschaften und Publizistik. Er wurde für seine zahlreichen historischen Romane mit dem C. S. Lewis-Preis und dem Sir Walter Scott-Preis in Bronze ausgezeichnet. Für den Roman „Nachtauge“ (Blessing, 2013) wurde er 2014 zum Histo-König des Jahres gewählt.

Aufgepasst: Vom 22. bis 24. September 2017 zeigt die Hochschulbibliothek die Kunst-Ausstellung „Die großen Fünf – Wie die Reformation die Welt veränderte“. Die Ausstellung basiert auf dreizehn Gemälden des österreichischen Künstlers Maximilian Jantscher, in denen er besondere Momente der Reformation festgehalten hat.

 

 

Posted in Bibliothek.