Die großen Fünf – Wie die Reformation die Welt veränderte

Von Freitag bis Sonntag, 22. bis 24. September 2017, ist in der Bibliothek der Theologischen Hochschule Friedensau, anlässlich des Refor­mationsjubiläums die Ausstellung ‚Die großen Fünf – Wie die Reformation die Welt veränderte‘ zu sehen.

Die Ausstellung basiert auf dreizehn Gemälden des österreichischen Künstlers Maximilian Jantscher, in denen er besondere Momente der Reformation festgehalten hat. In einer nachvollziehbaren Chronologie stellt er Wegbereiter der Reformation und Weggefährten Martin Luthers in einen Kontext. Es sind die ‚großen Fünf‘: Jan Hus in Böhmen, John Wyclif in England, Martin Luther in Deutschland, Johannes Calvin in der französischen und Huldrych Zwingli in der deutschsprachigen Schweiz – anhand derer die Ausstellung einen Blick in die Lebenswelt der wichtigsten Gestalten der Reformation wirft. Ihr Einfluss ist bis heute spürbar. Sie haben Europa und die Welt durch ihre Sicht auf Christus und ihr Verständnis der Bibel geprägt. Führungen durch Peter Walter und Kuratorin Gerd-Laila Walter (Wien) finden zu folgenden Terminen statt:

  • Freitag, 22.9., ab 10.30 Uhr
  • Samstag, 23.9., ab 16.00 Uhr
  • Sonntag, 24.9., ab 14.00 Uhr und 17.00 Uhr

Die Besucher erfahren in ca. 90 Minuten etwas über wichtige Stationen im Leben der großen Reformatoren und historische Eckdaten zur Welt des Mittelalters. Ausstellung und Führungen spiegeln die adventistischen Sichtweise auf die Geschehnisse der Reformation wider.

Der Eintritt zur Ausstellung und die Führungen sind kostenfrei.

Posted in Bibliothek.