Ethik im Gesundheitssystem

Der Alltag der Medizin sowie gesundheitspolitische Lösungsstrategien legen nahe, dass unser Gesundheitssystem maßgeblich vom biomedizinisch-technischen Fortschritt und der Finanzierbarkeit geprägt ist.

In diesem Band kommen Mediziner, Juristen und Gesundheitswissenschaftler zu Wort, die der Überzeugung sind, dass die entscheidenden Fragen zur Zukunft unseres Gesundheitssystems ethischer Natur sind. Sei es auf der Systemebene der Gesundheitspolitik, der Ebene der Versorgung, sei es in Interaktionszusammenhängen oder in rechtlichen Gratwanderungen beim Umgang mit Fehlern oder der Patientenverfügung: Es geht um die Frage, was kann, darf, soll die Medizin, welche Menschenbilder und Visionen des Zusammenlebens liegen ihr zugrunde? Wie viel Zeit bleibt darüber nachzudenken, Optionen zu entwerfen? – Neben führenden Fachvertretern kommen Patienten und Angehörige zu Wort. Ihre Erfahrungen fließen ein in ein mosaikartiges Gesamtbild, das uns hilft, die Medizin der Zukunft im Sinne einer Kontextsteuerung mitzugestalten.

Prof. Dr. phil. Dr. rer. medic. Silvia Hedenigg, Studiengangsleiterin „Sozial- und Gesundheitsmanagement“ (M.A.) an der Theologischen Hochschule Friedensau.

Prof. (em.) Dr. med. Dr. h.c. Günter Henze, bis 2011 Direktor der Klinik für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie an der Charité.

Posted in Christliches Sozialwesen, Forschung.