Kursteilnehmer immatrikuliert

Am 15. September 2017 begann an der Hochschule der neue Kurs ‚Deutsch als Fremdsprache‘. Die Teilnehmer wurden von der Hochschulleitung für ein Studienjahr in den Kreis der Studierenden an der Theologischen Hochschule Friedensau aufge­nommen. Die Mehrzahl kommt aus den USA; die anderen aus Argentinien, Eritrea, Estland, Finnland, Ghana, Indien, Rumänien, Russland, Ukraine, Ungarn. In 20 Unterrichtseinheiten pro Woche erfahren die Kursteilnehmer, wie deutsche Sprache ‚funktioniert‘. Sie lernen Landeskunde, Geschichte, Lektüre, Phonetik und Grammatik – vor allem aber Konversation. Die Exkursionen in die Städte und Orte der näheren Umgebung sowie zu weiter entfernten besonderen Highlights deutscher Kultur vermitteln zusätzlich ein Verständnis für die Sprache, für deutsche Mentalität und Werte. Der Kurs ‚Deutsch als Fremdsprache‘ wird in zwei Niveaustufen angeboten: 1. mit Grundkenntnissen (mindestens Niveau GER A1); 2. ohne Vorkenntnisse. Das Ziel beider Kurse ist der TestDaF (Test Deutsch als Fremdsprache), der zum Studium an deutschen Hochschulen berechtigt. Für die Studierenden im Kurs für Fortgeschrittene ist es möglich, das Niveau für diesen Test nach einem Jahr zu erreichen. Die Anfänger brauchen erfahrungsgemäß dafür 1,5 bis zwei Jahre.

Posted in Journal.