Martin Luther in Friedensau

Am Reformationstag konnten sich Kinder von 6 bis 10 Jahren in Friedensau auf eine mittelalterliche literarische Spurensuche begeben. Das Motto lautete: ‚Martin Luther in aller Munde‘. Sie entdeckten in der Hochschulbibliothek Friedensau und angrenzendem Areal mit einer Lese-Schnitzeljagd die Spuren Martin Luthers. Mit Geländespiel und Bastelaktionen tauchten die Kinder unter fachkundiger Anleitung in eine Zeit ein, die so ganz anders war als unsere heute.

Martin Luther, dessen Name mit der Reformation verbunden ist, war ein hoch gebildeter, fleißiger und mutiger Mann; er verfasste viele Bücher, war, wie wir heute sagen, ein Bestsellerautor und schrieb außerdem so manchen Hit! Er wurde angefeindet und verfolgt, hatte aber auch viele berühmte Männer als Freunde, aß und trank gern in gemütlicher Runde. Spielerisch werden die Kinder die wichtigsten Ereignisse seines Lebens nach­empfinden: Wie ist Martin Luther Mönch geworden? Was war auf der Wartburg los? Wie kamen die 95 Thesen an die Kirchentür in Wittenberg? Warum reiste Luther nach Worms? Es war ein Rätselspiel wie bei den ‚Drei Fragezeichen‘, das mit einer kleinen kulinarischen Überraschung endete.

Posted in Journal.