Menschenrecht – ohne Ansehen der Person?

Im Rahmen der ‚Human Rights Days‘ an der Theologischen Hochschule Friedensau fand am Montag, 12. Dezember 2016, die dritte und letzte Veranstaltung in dieser Veranstaltungsreihe statt. Den Fachvortrag hielt Prof. Dr. Siegfried Van Duffel von der Universität Kasachstan zum Thema: ‚Human Rights as a secularized Idea‘. Er sprach über einen säkularisierten Ansatz zum Thema Menschenrechte und ging in seinem Vortrag darauf ein, dass kulturelle und religiöse Unterschiede einen universellen Geltungsanspruch von Menschenrechten behindern können. Er erläuterte dies unter Bezugnahme auf philosophische Theorien.
Nachdem 2015 an der Theologischen Hochschule Friedensau bereits der ‚Human Rights Film Day‘ mit Fachvortrag, Film und Diskussion zum kontroversen Thema Landraub stattgefunden hat, war es das Anliegen unserer Dozentin für Recht, Simone Emmert, LL.M.Eur., Fachbereich Christliches Sozialwesen an der ThHF, erneut aktuelle Menschenrechtsfragen durch den Einsatz verschiedener Medien in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken: „Menschenrechte sind Rechte, die allen Menschen ohne Unterschied zustehen und die die Basis für einen achtsamen, respektvollen und gleichberechtigten Umgang miteinander bilden. Hierüber wollen wir durch die ‚Human Rights Days‘ ins Gespräch kommen.“

Posted in Journal.