Institut für Musiktherapie

Seit 1998 wird an der Theologischen Hochschule Friedensau  Musiktherapie in verschiedenen Formen und Fächerkombinationen unterrichtet. Das rege Interesse von studentischer Seite und die erfolgreiche Umsetzung eines in Deutschland einmaligen Ausbildungskonzeptes führte im November 1999 zur Gründung des Instituts für Musiktherapie.

Dieses Institut der Theologischen Hochschule Friedensau wendet sich der Forschung, Wissenschaft, Lehre, Ausbildung, Organisation und Praxis gleichermaßen zu. Diese Bereiche bedingen sich gegenseitig, weil Musiktherapie eine praxisorientierte Wissenschaftsdisziplin ist, die auf vielfältigsten Gebieten therapeutische Aufgaben übernehmen kann. Der Praxisbezug von Musiktherapie benötigt wissenschaftliche Absicherung, die nur konzentriert und durch das Zusammenführen von Fachvertretern und durch die Realisierung entsprechender institutioneller Bedingungen aufgebaut werden kann.

Der Forschungsauftrag geschieht im Rahmen des akademischen Programms der Theologischen Hochschule Friedensau. Er will sich in ethisch-wissenschaftlicher und christlicher Ver­antwortung den Herausforderungen der Gesellschaft stellen.

Schwerpunkte der hier angesiedelten musiktherapeutischen Forschungsarbeit sind:
- die Untersuchung ätiologie- und pathogeneserelevanter Bedingungen und Voraussetzungen für Musiktherapie
- die Untersuchung von gesellschaftsrelevanten Bedingungen und Voraussetzungen für Musiktherapie
- die Weiterentwicklung praxisnaher Techniken, Methoden und Konzepte für musiktherapeutisches Handeln
- die Entwicklung von Untersuchungs- und Kontrollmethoden für musiktherapeutisches Wirken
- die Weiterentwicklung der musiktherapeutischen Methodologie, insbesondere über Konzeptionsvergleich und Analyse

Neben dem spezifisch musiktherapierelevanten Kern des Forschungsauftrags versteht sich das Institut für Musiktherapie aufgrund des interdisziplinären Charakters seines Gegenstandes "Musiktherapie" als Konzentrationsstätte und als Kooperationspartner zu anderen Wissenschaftsdisziplinen und deren Fachvertretern. Dies bezieht sich insbesondere auf die Sozialwissenschaften, die Medizin, die Spezialdisziplin Musikwissenschaft, Psychologie und Pädagogik. Insofern verfolgt die Forschungsarbeit des Instituts für Musiktherapie ausschließlich und unmittelbar wissenschaftliche und gemeinnützige Zwecke.

Ebenso widmet sich das Institut für Musiktherapie dem Zusammenführen wissenschaftlicher Kräfte aus anderen entsprechenden Einrichtungen und nicht zuletzt als supervidierender, die Praxisarbeit betreuender Ort für ausgebildete Fachkräfte, die sich für die Umsetzung ihres Therapieauftrags ständig Rat und Hilfe einholen können. Schließlich organisiert und realisiert das Institut für Musiktherapie die an der Hochschule verankerte Lehre und Ausbildung.

Jährlich, jeweils zum Wintersemster, erfolgt die Immatrikulation für den berufsbegleitenden Studiengang Musiktherapie M.A.

Institutsleiterin

Petra JürgensProf. Dr. sc. mus.
Studiengangsleiterin Musiktherapie
An der Ihle 9EFF 2
D-39291 Möckern-Friedensau
Tel.: + 49 (0) 3921 916 187
petra.juergens@thh-friedensau.de