Bachelor of Arts Soziale Arbeit (B.A.)

Was ist der Bachelor Soziale Arbeit?

Der Bachelor Soziale Arbeit an der ThHF bereitet Studenten auf die professionelle Ausübung eines Berufs mit sozialer Ausrichtung vor. Menschen sind in vielerlei Weise aufeinander angewiesen und helfen einander. Doch das, was im Rahmen von Familien, Freundschaften, Vereinen oder Nachbarschaften an Hilfe geleistet werden kann, genügt manchmal nicht. Soziale Arbeit ist die professionelle Hilfe für Menschen bei der Bewältigung und Gestaltung ihres Lebens. Vertreter dieses Bereichs sind hauptberufliche Problemlöser – und das auf verschiedenen Ebenen, in individuelle Problemlagen, Problemen in Gruppen oder in bestimmten Regionen, bis hin zu gesellschaftlichen Herausforderungen. Soziale Arbeit möchte Menschen helfen, ihr Leben selbst zu gestalten, möchte die gesellschaftliche Integration aufrechterhalten oder herstellen und setzt sich für eine faire Verteilung der Chancen ein.

Die Zielgruppe eines Bachelor Soziale Arbeit umfasst alle Lebensalter, sie reicht von Kindern bis zu Senioren. Man hat in diesem Feld mit anderen Menschen zu tun, aber auch mit rechtlichen Rahmenbedingungen und sozialpolitischen Verwaltungsabläufen. Die Tätigkeit eines B. A.  der Sozialen Arbeit hat viele Gesichter: erziehen, anleiten, helfen, beraten, leiten, verwalten, organisieren, vermitteln und vieles mehr.

Das Spektrum der Arbeitgeber für "Soziale Arbeit" ist weit gespannt. Es sind öffentliche Einrichtungen (Jugend-, Sozialämter, Schulen etc.), verschiedene Wohlfahrtsverbände (z.B. Caritas, Diakonisches Werk, Arbeiterwohlfahrt), aber auch lokale Vereine, Initiativen und Projekte, die sich bestimmten Aufgabenstellungen widmen.

Jetzt bewerben

 

Über den Studiengang Soziale Arbeit B.A.

Ein dreijähriges Studium (6 Semester) führt zum Bachelor Soziale Arbeit (B.A.). Der Studienantritt ist grundsätzlich zu Beginn des Wintersemesters möglich. Die Lehrveranstaltungen werden modularisiert angeboten.

Module

Diese Module beinhalten unter anderem:

  • Theorien und Methoden Sozialer Arbeit
  • Gesellschaftswissenschaftliche Grundlagen
  • Spezielle Anwendungsfelder Sozialer Arbeit
  • Rechtsgrundlagen Sozialer Arbeit
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Psychologische und psychotherapeutische Grundlagen
  • Methoden empirischen Forschens und wissenschaftlichen Arbeitens
  • Zwei vierwöchige Praktika

Schwerpunkt

Der Studieninhalt deckt einen weiten Bereich des Spektrums der Sozialen Arbeit ab. Ein besonderer Schwerpunkt in Friedensau ist die Integration gesundheitswissenschaftlicher Inhalte und die intensive Beschäftigung mit den Rechtsgrundlagen Sozialer Arbeit. Die im Studium erbrachten Leistungen sind im Rahmen des European Credit Transfer System (ECTS) international anrechenbar.

Arbeitsfelder

Tätigkeitsfelder nach dem bestandenen Bachelor-Abschluss sind:

  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Hilfen für Menschen mit Behinderungen
  • Allgemeine Sozialdienste
  • Familiensozialarbeit
  • Gesundheitswesen
  • Sucht- und Drogenberatung
  • Arbeit mit Migranten
  • Seniorenarbeit
  • Arbeit in sozialen Brennpunkten
  • Verwaltungseinrichtungen sozialer Dienstleistungen

Der Bachelor Soziale Arbeit bildet eine Klammer der früher oft getrennten Bereiche Sozialarbeit und Sozialpädagogik.

Die Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit erfordern neben dem Fachwissen die Fähigkeit, in Konfliktsituationen angemessen zu handeln, im Team erfolgreich zu kooperieren, Zusammenhänge kritisch zu reflektieren und sich für Menschen in besonderen Lagen engagiert einzusetzen. Das Studium der Sozialen Arbeit an der Theologischen Hochschule Friedensau unterstützt die Herausbildung dieser sozialen und personalen Kompetenzen.

Studieninfos als PDF

 

Voraussetzungen

Voraussetzung für das Studium Bachelor Soziale Arbeit (B.A.) deutscher StudienbewerberInnen ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur).

Besonders befähigte Berufstätige, die aufgrund ihrer Begabung, ihrer Persönlichkeit und ihrer Vorbildung für ein Studium in Frage kommen, aber nicht über die Hochschulreife verfügen, können die für das Studium eines bestimmten Faches erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten durch ein erfolgreiches Ablegen einer Prüfung zur Feststellung der Studienbefähigung (Feststellungsprüfung) nachweisen. Nähere Informationen erteilt das Zulassungsamt.

Ausländische StudienbewerberInnen, die über geringe oder keine Deutschkenntnisse verfügen, haben die Möglichkeit, an der Theologischen Hochschule Friedensau einen einjährigen Kurs Deutsch als Fremdsprache zu belegen.
Ansonsten müssen die Bewerber gute Deutschkenntnisse nachweisen können. Diese können zum Beispiel durch eine erfolgreiche TestDaF-Prüfung (4 x TDN 4) belegt werden.

 

Zulassung

Der Antrag auf Zulassung zum Studium Bachelor Soziale Arbeit wird auf Anfrage vom Zulassungsamt/Akademischen Auslandsamt zugesandt. Der Zulassungsantrag ist an das Zulassungsamt/Akademische Auslandsamt zu richten. Zusätzlich zum Zulassungsantrag müssen folgende Unterlagen vollständig und fristgerecht eingereicht werden:

Amtlich beglaubigte Fotokopien der Originalzeugnisse über den Schulabschluss und eventuelle Studienzeiten
Angaben zur Finanzierung des Studiums
Tabellarischer Lebenslauf
Passbild

Die Studienzeiten sind möglichst genau mit entsprechenden Nachweisen – zum Beispiel Transkript usw. – zu belegen. Bitte keine Originalzeugnisse zusenden! Die Unterlagen bleiben im Besitz der Hochschule. Amtliche Übersetzungen aller fremdsprachigen Unterlagen sind grundsätzlich in deutscher Sprache zu halten, außer bei englischen oder französischen Dokumenten.

Ein Zulassungsantrag kann von der Hochschule erst dann bearbeitet werden, wenn die erforderlichen Unterlagen vollständig vorliegen. Daher können nur solche Anträge im Zulassungsverfahren berücksichtigt werden, denen bis zum Ablauf der Antragsfrist die erforderlichen Unterlagen beigegeben worden sind. Unvollständige Anträge werden nicht bearbeitet.

Zulassungsbescheid

Die Anträge auf Zulassung zum Studium Bachelor Soziale Arbeit werden vom Zulassungsamt/Akademischen Auslandsamt bearbeitet. Die Zulassungsentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Studienplätze, dem Grad der Qualifikation und der geklärten Studienfinanzierung. Wenn alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind, wird der Zulassungsbescheid schriftlich dem Bewerber mitgeteilt. Die Zulassungsbescheinigung für ausländische Studienbewerber wird erst nach Einzahlung der Kaution zugesandt.

Fristen

Die Anmeldung für Studierende aus einem EU-Staat und aus der Schweiz/Liechtenstein erfolgt bis zum 31. August (Beginn: Oktober). Der Anmeldeschluss für Studierende aus anderen Ländern ist der 30. April (Beginn: Oktober).

Noch freie Studienplätze: Bewerbung zum Wintersemester 2017/18 noch möglich.

Studiengebühren

Gebührenübersicht

Studiengebühren
Allgemeine Gebühren
Gebühren für Wohnen und Verpflegung

 

 

Nimm jetzt Kontakt auf

thf_fragezeichen

Hast du noch Fragen

… zu den Studiengängen
… zur Bewerbung
… zur Finanzierung
… oder allgemein?

thf_ausrufezeichen

Wir beraten dich gerne!

Um sich verbindlich für ein Studium an der Theologischen Hochschule Friedensau zu bewerben, sende bitte die unterschriebenen Anträge an
Irina Heinz, Leiterin Zulassungsamt, Akad. Auslandsamt
Telefon + 49 (0) 39 21 9 16 134, E-Mail senden

Prof. Dr. Roland E. Fischer

Dr. Friedegard Föltz, M.A., Dipl.-Soz.-Päd.
Leiterin des Studiengangs Soziale Arbeit B.A.

Ich freue mich, von dir zu hören!