Master of Arts International Social Sciences (M.A.)

Der Master of Arts International Social Sciences (Internationale Sozialwissenschaften) ist interdisziplinär konzipiert und verbindet Sozial-, Wirtschafts-, Kultur- und Rechtswissenschaften, Sozialpädagogik, Entwicklungszusammenarbeit und Friedens- und Konfliktforschung für das Berufsbild des internationalen Sozial- und Projektmanagements.

Die Berufsfelder des Studienganges M.A. International Social Sciences (ISS) beinhalten unter anderem Sozialmanagement in der Entwicklungszusammenarbeit und der Katastrophenhilfe, wissenschaftliche Planung, Management und Evaluierung von nachhaltigen Entwicklungsprojekten, Menschenrechtsarbeit, programmatische Armutsbewältigung, zivilen Friedensdienst, internationales Konfliktmanagement, gewaltfreie Konfliktbearbeitung, Mediation, aktive Beteiligung in verschiedenen Verantwortungsbereichen des Global Governance, der internationalen Wirtschaftsordnung, des Weltinnenrechts.

Der Studiengang ISS ist als konsekutiver Masterstudiengang konzipiert, schließt aber nicht zwingend an einen bestimmten B.A.-Studienabschluss an.  Jeweils zum Wintersemester kann das auf eine Studienzeit von vier Semestern angelegte Studium aufgenommen werden. Aufgrund der modularen Struktur des Studiengangs ist es in Ausnahmefällen möglich, im Sommersemester mit den Modulen des zweiten Semesters das Studium aufzunehmen. Aufgrund  der internationalen Ausrichtung erfolgt der Unterricht in englischer Sprache.

 


News vom Studiengang ISS


Praktika im Studiengang ISS

Studiengangsleitung

Ulrike Schultz UlrikeSchultzProf. Dr. rer. pol.
An der Ihle 5 ALÜP 217
D-39291 Möckern-Friedensau
Tel.: + 49 (0) 39 21 9 16 193
ulrike.schultz@thh-friedensau.de

Voraussetzungen


Zulassungsvoraussetzung zu dem jeweils im Wintersemester beginnenden Studium ist ein erfolgreicher Studienabschluss (B.A., M.A., Dipl., Mag., Dr.) einer Universität oder einer akademisch anerkannten Hochschule oder Fachhochschule in den Studiengängen Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft, Ethnologie, Geographie, Wirtschaft, Pädagogik oder Soziologie.

Wir erwarten dabei einen Studienabschluss mit der Durchschnittsnote 2,5 oder besser, wobei auf Antrag unter besonderen Voraussetzungen vom Erreichen der Durchschnittsnote abgesehen oder ein anderer Studiengang anerkannt werden kann.

Studienbewerber, die ihren ersten Studienabschluss nicht in einem englischsprachigen Studiengang abgeschlossen haben, müssen ihre Kenntnisse der englischen Sprache durch einen erfolgreich abgelegten Sprachtest nachweisen. Wir erwarten dabei für den Test „Englisch als Fremdsprache“ (TOEFL) ein Ergebnis mit mindestens 550 (PBT), 213 (CBT) oder 79 (IBT) Punkten oder eine andere vergleichbare Leistung, wie dem IELTS (6,0) oder dem Cambridge Certificate of Proficiency in English (Grade B).

Zulassung


Der Antrag auf Zulassung zum Studium wird auf Anfrage vom Zulassungsamt/Akademischen Auslandsamt zugesandt. Der Zulassungsantrag ist an das Zulassungsamt /Akademische Auslandsamt zu richten. Zusätzlich zum Zulassungsantrag müssen folgende Unterlagen vollständig und fristgerecht eingereicht werden:

  • Amtlich beglaubigte Fotokopien der Originalzeugnisse über den Studienabschluss und die Studienzeiten
  • Nachweis über die Englischkenntnisse
  • Angaben zur Finanzierung des Studiums
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Passbild

Die Studienzeiten sind möglichst genau mit entsprechenden Nachweisen, wie Transkript, zu belegen. Bitte keine Originalzeugnisse zusenden! Die Unterlagen bleiben im Besitz der Hochschule. Amtliche Übersetzungen aller fremdsprachigen Unterlagen sind grundsätzlich in deutscher Sprache zu halten, außer bei englischen Dokumenten.

Ein Zulassungsantrag kann von der Hochschule erst dann bearbeitet werden, wenn die erforderlichen Unterlagen vollständig vorliegen. Daher können nur solche Anträge im Zulassungsverfahren berücksichtigt werden, denen bis zum Ablauf der Antragsfrist die erforderlichen Unterlagen beigefügt worden sind. Unvollständige Anträge werden nicht bearbeitet.

Fristen


Die Anmeldung für Studierende aus einem EU-Staat und aus der Schweiz/Liechtenstein erfolgt bis zum 31. August (Beginn: Oktober). Der Anmeldeschluss für Studierende aus anderen Ländern ist der 30. April (Beginn: Oktober).

Studieninformationen als PDF

Zulassungsamt/Akademisches Auslandsamt


Benötigen Sie weitere Informationen? Haben Sie noch Fragen zum Bewebungsprozess oder zum Inhalt eines Studiengangs?

Die MitarbeiterInnen der Theologischen Hochschule Friedensau helfen Ihnen gern weiter.

Zulassungsamt/Akademisches Auslandsamt

Irina Heinz
Leiterin Zulassungsamt / Akad. Auslandsamt
An der Ihle 5 A, LÜP 108
D-39291 Möckern-Friedensau
Tel.: + 49 (0) 39 21 9 16 134
irina.heinz@thh-friedensau.de

Dekanat und Prüfungsamt Fachbereich Christliches Sozialwesen

Jessica Terhorst
Registrarin/Sekretärin FB CSW
An der Ihle 5 A, LÜP 101
D-39291 Möckern-Friedensau
Tel.: + 49 (0) 39 21 9 16 150
jessica.terhorst@thh-friedensau.de

Zulassungsbescheid

Die Anträge auf Zulassung zum Studium werden vom Zulassungsamt/Akademischen Auslandsamt bearbeitet. Die Zulassungsentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Studienplätze, dem Grad der Qualifikation und der geklärten Studienfinanzierung. Wenn alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind, wird der Zulassungsbescheid schriftlich dem Bewerber mitgeteilt. Die Zulassungsbescheinigung für ausländische Studienbewerber wird erst nach Einzahlung der Kaution zugesandt.

Studiengebühren