Finanzierung des Studiums

Geld spielt - wie in allen anderen Lebensbereichen - leider auch bei einem Studium eine große Rolle. Manchmal scheitert das Projekt Studium an der Finanzierung. Das muss nicht sein. Wer sich gut informiert und sich eine gute Finanzierungsstrategie zusammenstellt, kann sein Studium auf eine solide finanzielle Basis stellen.

Hiermit möchten wir euch helfen, die optimale Finanzierungsmöglichkeit zu finden.

Deutschland STIPENDIUM

Was ist das Deutschlandstipendium?
Das Deutschlandstipendium unterstützt begabte Studierende, die hervorragende Leistungen in Studium oder Beruf erwarten lassen oder bereits erbracht haben. Die Fördersumme beträgt monatlich 300 €. Dabei zahlt die Hälfte der Bund, die andere Hälfte übernehmen private Förderer. Die Theologische Hochschule Friedensau vergibt das Deutschlandstipendium jedes Jahr zum Wintersemester.

Wer kann gefördert werden?
Gefördert werden können Studierende und Studienanfänger aller Nationalitäten in den grundständigen Studiengängen und Masterstudiengängen, die zum Beginn des Bewilligungszeitraumes an der Theologischen Hochschule Friedensau immatrikuliert sind bzw. sein werden. Von der Förderung ausgenommen sind Kurzzeitstudierende, Studierende des Vorsemesterkurses Deutsch, Studierende, die im Studienkolleg eingeschrieben sind, sowie Studierende, die bereits durch ein anderes leistungsabhängiges Stipendium gefördert werden. Dies gilt nicht, wenn die Summe dieser Förderung je Semester, für das die Förderung bewilligt wurde, einen Monatsdurchschnitt von 30 Euro unterschreitet. Der Bezug von BAföG steht einer Förderung durch das Deutschlandstipendium nicht entgegen.

Wie kann ich mich bewerben?
Bewerbungen für ein Deutschlandstipendium für die nächste Förderrunde zum WS 2016|2017 sind in der Zeit vom 15. Juli bis 10.Oktober 2016 möglich.

Weitere Information

Jens SchwengerDipl. - Theol., M.A. Counseling
Dean of Students
An der Ihle 1CON 103
D-39291 Möckern-Friedensau
Tel.: + 49 (0) 39 21 9 16 140
jens.schwenger@thh-friedensau.de

BAföG

Die Nummer Eins bei der Studienfinanzierung ist nach wie vor die Bundesausbildungsförderung, kurz BAföG.

Ziel der staatlichen Förderung ist es, jungen Leuten unabhängig von ihrer sozialen und wirtschaftlichen Situation eine qualifizierte Ausbildung zu ermöglichen, die ihren Fähigkeiten und Interessen entspricht.
Die Hälfte des Geldes gibt der Staat als Zuschuss, die andere Hälfte – maximal 10.000 Euro – als zinsloses Darlehen, das nach dem Studium zurückgezahlt wird. Wer das Geld auf einmal zahlt oder einen besonders guten Abschluss macht, bekommt weitere Nachlässe. Der monatliche Höchstsatz beträgt derzeit 670 Euro (inkl. KV- und PV-Zuschlag); Kinderzuschläge werden gesondert gezahlt.
Für einen Leistungsanspruch muss man bei Studienbeginn unter 30 Jahren alt und im Erststudium sein. Das Studentenwerk rät allen Studierenden, ihren Anspruch auf die staatliche Förderung rechtzeitig abzuklären!

Weitere Information

Irina Heinz
Director of Admissions Office
An der Ihle 5 ALÜP 108
D-39291 Möckern-Friedensau
Tel.: + 49 (0) 39 21 9 16 134
irina.heinz@thh-friedensau.de

DAAD Stipendien

Aspekte, die bei der Vergabe von DAAD-Stipendien an der Theologischen Hochschule Friedensau berücksichtigt werden, sind: akademische Leistungen, Einhalten der Regelstudienzeit, Vorhandensein eigener Mittel bzw. Bedürftigkeit (wobei andere Stipendien und Förderungen berücksichtigt werden – also BaFöG, ADRA-Stipendien, Predigtamtsstipendium etc.)

Über Friedensau hinaus gilt:

Deutsche Interessenten können in der Stipendiendatenbank nach Förderprogrammen für ihr Vorhaben suchen. Zusätzliche Informationen gibt es zu den Bildungsprogrammen der Europäischen Union, an denen sich fast alle deutschen Hochschulen beteiligen. Aktuelle Ausschreibungen für DAAD-Lektorenprogramme, Sprachassistenzen und Dozenturen sind im Bereich Lehren im Ausland zu finden.

Ausländische Interessenten finden passende Angebote in der DAAD-Stipendiendatenbank. Besonders für internationale Studierende ist das Angebot der internationalen Studiengänge mit Bachelor- und Masterabschlüssen in Deutschland interessant. Außerdem sind in der Datenbank der Projektförderung Förderprogramme für Hochschulprojekte zu finden. Einen Überblick über die mehr als 250 Programme des DAAD, die Anzahl und Herkunftsländer der Stipendiaten gibt der Jahresbericht.

Weitere Information

Jens SchwengerDipl. - Theol., M.A. Counseling
Dean of Students
An der Ihle 1CON 103
D-39291 Möckern-Friedensau
Tel.: + 49 (0) 39 21 9 16 140
jens.schwenger@thh-friedensau.de

Weitere Möglichkeiten

Förderverein Freundeskreis Friedensau

Der "Förderverein Freundeskreis Friedensau“ International e. V. (FFF) ist ein gemeinnütziger Verein, der Studierende an der Theologischen Hochschule Friedensau unterstützt.

Aspekte, die bei der Vergabe von FFF-Stipendien an der Theologischen Hochschule Friedensau berücksichtigt werden, sind: akademische Leistungen, Einhalten der Regelstudienzeit, Vorhandensein eigener Mittel bzw. Bedürftigkeit (wobei andere Stipendien und Förderungen berücksichtigt werden – also BaFöG, ADRA-Stipendien, Predigtamtsstipendium etc.)

Förderantrag mit Begründung bitte an

Lilli Unrau
Registrar / Secretary Faculty of Theology
An der Ihle 5 ALÜP 102
D-39291 Möckern-Friedensau
Tel.: + 49 (0) 39 21 9 16 170
lilli.unrau@thh-friedensau.de

Scholarship Opportunities – MA International Social Sciences

General information
Providing foundations/organizations: Most of the foundations providing scho-larships are linked to one of the most important political parties in Germany. Accordingly they represent different values which the applicants have to know and are also expected to support. Therefore, it is useful to firstly get informed about the foundation’s or organization’s background before applying for a scholarship. The Christian organizations require membership of their church.
Components of scholarships in Germany: Scholarships always include material (financial) and non-material support. Non-material support includes semina-ries and workshops about different topics and personal consultations provided by liaison lecturers. During your stay in Germany and after finishing your stu-dies you are expected to be involved in the foundation’s activities/work.
Extend of material support: Material support is normally limited to 665 Euro per month. Besides this you can find yourself work, but earnings exceeding 400 Euro per month are cleared with the scholarship. The foundations don’t bear the full amount of your tuition fees!

When to apply: Apply as soon as you get the confirmation of our University that you are accepted for the Masters program, as the organizations have a minimum duration of support and also a run of some weeks or months.
Application procedure and selection of candidates: Many foundations have spe-cial application forms to be filled in (they are found either in Internet or have to be requested from the organization) which have to be submitted together with your CV, certificates etc. (see below). You are also expected to explain your motivation why you apply to this certain organization. Get informed about further documents that have to be included since your application will not be considered if it is not complete! Moreover, some applications have to be sub-mitted in German language. Short-listed candidates are invited to a selection workshop.
Knowledge of German language: All foundations/organizations require good or excellent knowledge of German language as the whole application process is normally conducted in German. The same is true for any non-material support. Therefore, try to learn at least some German before starting the studies. Last but not least: Even if you don’t meet all requirements set by the organiza-tion (e.g. age; level of German knowledge; you belong to another religion or denomination), apply anyway! If you can show commitment and are able to explain your special case well, many organizations are willing to make an ex-ception.

www.scholarshipportal.eu

Stipendium Predigtamt NDV/SDV

  1. Zielgruppe: Studierende der Studiengänge B.A und M.A. Theologie, die in Deutschland Prediger werden wollen
  2. Förderung ab dem 2. Jahr
  3. Höhe der Förderung: maximal die Studiengebühren, abhängig von anderen Einkünften
  4. Muss jährlich neu beantragt werden
  5. Rückzahlung des Stipendiums, wenn, trotz eines Angebots der Freikirche, die Arbeitsstelle nicht angenommen wird.

Mawista Scholarship

Variety enriches the education infrastructure this is also the motto for the new scholarship of MAWISTA. That’s why we would like to offer the scholarship to a person studying abroad with a child. One semester, or even the complete study abroad, is going to be more and more popular and gives many students the opportunity to let their dreams of living abroad come true and also to get some advantages for their future career.

More about Mawista Scholarship

Die EDU-CON-Website www.finanzieren-studium.de kann euch helfen, eure Studienfinanzierung für das In- und Ausland gezielt zu planen.