Institut für Kirchenmusik

Das Institut sieht seine Aufgabe darin, die gesellschaftlich-soziologischen Umbrüche der Gegenwart in seiner Disziplin, der Musik, sachkundig zu begleiten, und zwar auf drei Ebenen:

Forschung und Wissenschaft
Lehre und Ausbildung
Organisation und Praxis

Der Forschungsauftrag des "Institutes für Kirchenmusik" ist im akademischen Gesamtprogramm der Theologischen Hochschule Friedensau angesiedelt. Seine Durchführung geschieht in enger Zusammenarbeit mit anderen wissenschaftlichen Fachorganisationen und Instituten deutscher Universitäten, aber auch den Verbänden und Einrichtungen der Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten. Die Forschungsarbeit findet ihren Niederschlag in Dokumentationen, Artikeln in wissenschaftlichen Zeitschriften und in der Herausgabe hochschuleigener Publikationen (Friedensauer Schriftenreihe, Reihe C: "Musik-Kirche-Kultur").

Das "Institut für Kirchenmusik" ist organisatorisch in den Fachbereich Theologie eingebunden. Als Teil der Theologischen Hochschule Friedensau ist es zuständig für die musiktheoretische und musikpraktische Ausbildung von Kirchenmusikern, Theologen, Sozialarbeitern und angehenden Musikern. Mit den musikalischen Ausbildungskonzepten soll eine pädagogisch-akademische Entsprechung zur heutigen Welt- und Gemeindewirklichkeit hergestellt werden. Die Leitidee des Ganzen ist die Mitarbeit am Aufbau der Gemeinde nach innen und außen.

Neben Forschung und Lehre unterhält das "Institut für Kirchenmusik" ein Kammerorchester und einen Oratorienchor als ständige Einrichtungen. Diese Einrichtungen tragen zum Ansehen der ThHF in Gemeinde und Gesellschaft bei. Sie sind gedacht als Brücke zwischen der akademischen Ausbildungsstätte und der Basis, die sie trägt.

Institutsleiter

Sebastian Kuhle, B.Sc.Leiter MusikabteilungAn der Ihle 10, D-39291 Möckern-Friedensau+ 49 (0) 39 21 9 16 122Sebastian.Kuhle@thh-friedensau.de