ThHF bei Summer School in Ghana

Sommerzeit ist Urlaubszeit, ist Zeit für Weiterbildung und neue Projekte. Vom 24. Juli bis 4. August 2017 findet an der University of Cape Coast (UCC), Ghana, die Internationale Summer School mit dem Thema „Landnutzung und mobile Lebensformen“ statt, an der zwei Dozentinnen und ein Dozent der Theologischen Hochschule Friedensau (ThHF) maßgeblich beteiligt sind. Die Teilnehmenden an der Summer School wenden sich unterschiedlichen Blickwinkeln auf Nomadismus, Migration und Verdrängung zu. Sie kommen aus Deutschland, Ghana, Irland, Kenia, Nigeria, Ruanda, Simbabwe, Südafrika, Süd-Sudan und Sudan. Die Forschungsinteressen gelten dabei Fragen, die direkt mit Migranten, viehhütenden Nomaden und Land-Vertriebenen zusammenhängen, aber auch mit mobilen Lebensformen. Etwa 30 Teilnehmende sind in dieses zweiwöchige Programm involviert, wo Inhalte vermittelt, aber auch die Kontaktpflege nicht zu kurz kommt. Es ist das zweite Kooperationsprojekt zwischen dem Zentrum für Genderforschung, Advocacy & Documentation in Ghana (CEGRAD, UCC) und der Theologischen Hochschule Friedensau in Deutschland. Es ist konzipiert und koordiniert worden von Prof. Ulrike Schultz, Dr. Jill Blau und Kwaku Arhin-Sam (ThHF) sowie Prof. Akua Britwum (UCC).

Posted in Journal.