Workshop zum dramatischen Vortragen biblischer Texte

Einer der bekanntesten Performer biblischer Texte der Gegenwart, Dr. Phil Ruge-Jones, Associate Professor of Theology, Texas Lutheran University, wird am Montag, dem 24. April 2017, einen ‚Workshop für Studierende‘ abhalten, in dem er vermittelt, wie man biblische Texte auswendig lernen und gestalten kann. Dieser Workshop ist für alle eine seltene Gelegenheit, die selbst erfahren wollen, wie ein Text lebendig wird: voller Dramatik, voller Emotionen, die das Herz berühren. Eine Chance für die, die nicht zufrieden sind damit, dass Texte langweilig vorgelesen werden und am Hörer vorbeigleiten ohne Spuren zu hinterlassen. Im Workshop wird zu erfahren sein, wie Bibeltexte wirken und eine Botschaft erwächst – ganz wichtig für die, die Andachten oder Predigten vorbereiten. Der Workshop mit Phil Ruge-Jones am 24. April 2017 findet in der Zeit von 9.45 bis 15.30 Uhr (Pause 11.15 Uhr bis 14.00 Uhr) statt. Er ist offen für Studierende aller Fachbereiche, für Theologie und Christliches Sozialwesen. Er ist auch offen für Studierende, die Deutsch als Fremdsprache belegt haben, aber auch für andere am Thema Interessierte. Der Workshop wird in englischer Sprache gehalten. Übungen sind auch in deutscher Sprache möglich, ebenso individuelle Hilfe zur Übersetzung. Eine Anmeldung ist erforderlich und ab sofort im Dekanat des Fachbereiches Theologie möglich (theologie@thh-friedensau). Die Plätze sind begrenzt und werden in der Reihenfolge der Anmeldungen (bitte bis zum 10. Februar 2017) vergeben. Der Workshop wird gefördert von der Theologischen Hochschule Friedensau. Am Mittwoch, dem 26. April 2017, 9.45 Uhr, ist Phil Ruge-Jones der Referent in der Aula der Theologischen Hochschule Friedensau zur ‚Begegnung unter dem Wort‘. In biblischer Zeit konnte nur ein kleiner Teil der Menschen lesen und schreiben. Bücher wurden mit der Hand geschrieben und waren nur etwas für Reiche. Die Kenntnisse, die in den Büchern standen, wurden durch Auswendiglernen und Vortrag verbreitet. Christliche Gruppen besaßen nur wenige geschriebene Bücher, aber sie hatten Gemeindeglieder, die ganze biblische Bücher vortragen konnten. Das ist heute selten geworden. Wir verlassen uns darauf, den Bibeltext überall schriftlich verfügbar zu haben. Phil Ruge-Jones wird anhand des Markusevangeliums zeigen, wie man lebendig und spannend vortragen kann, sodass das Hören des Textes ein Ereignis wird, das tief berührt. Siehe dazu die Hinweise und ein Video auf: thh-friedensau.de.
Posted in Journal.