Das „Luftbad“ in Friedensau wurde geschlossen

12. Aug. 2019

Mit der Gründung des Ortes Friedensau im Jahr 1899 und dem Aufbau einer Schule zur Ausbildung von Pastoren und Krankenschwestern begann Ende des 19. Jahrhunderts eine rege Bautätigkeit in dem kleinen Ort mitten im Wald. Bereits 1901 konnte ein Sanatorium mit 30 Betten eingeweiht werden, das neben einem Schwimmbad über ein Luft- und Freibad verfügte. Das zum Luftbad gehörende Schwimmbecken war ca. 75 qm groß. Unter Einsatz von Parabolspiegeln wurde im Luftbad Sonne getankt. Das Wasserbecken erhielt Wasser aus einem artesischen Brunnen. Luft, Sonne und Wasser galten schon vor 100 Jahren als natürliche Faktoren zur Stärkung des Immunsystems.

Nach knapp 120 Jahren geht nun eine Ära zu Ende. Am 12. August 2019 hat die alte Anlage des Luft- und Freibades in Friedensau endgültig ausgedient. Dann ist Schluss mit der Abkühlung zwischen Spielplatz und Fußballfeld. Die Bagger rücken an und brechen die Mauern des Schwimmbeckens ab, das in den letzten Jahren zunehmend baufällig geworden war und eine kostenintensive und unwirtschaftliche Rekonstruktion gebraucht hätte.

In der Nähe des ältesten Gebäudes im Ort, der Alten Mühle am Dorfplatz, entsteht mit Förderung des Europäischen Struktur- und Investitionsfonds ein neuer Naturteich mit rund 1.600 qm Fläche. Er soll bis zum Spätherbst 2019 fertig sein.

Am Sonntag, den 11.08.2019, fanden sich Einwohner, Studierende und Angestellte der Hochschule am Pool zusammen und feierten ein buntes, feucht-fröhliches Abschiedsfest.

Bild der THH Friedensau
Abschied vom „Luftbad“, einer alten Anlage aus dem letzten Jahrhundert
© ThHF | Andrea Cramer