Mit dem Deutschkurs unterwegs

03. Mai. 2022 / Lernen & Studieren

Der Frühling ist da; Reisen sind wieder erlaubt und so machte sich der Deutschkurs am 24. April auf die Reise nach Dresden. Auf dem Programm stand zuerst ein Tag in Dresden, wo die Studierenden selbst „Touristenführer“ waren und an den Sehenswürdigkeiten kurze Informationen präsentierten. Ein Besuch im Residenzschloss entführte uns in andere Zeiten und Welten, und zum Abschluss blickten wir vom Turm der Frauenkirche auf die Stadt herunter.

Am zweiten Tag lockte uns das schöne Wetter in den Nationalpark Sächsische Schweiz. Vom Kurort Rathen ging es durch den Wald bergauf zur Bastei – selbst an einem Wochentag war nicht schwer zu erkennen, dass dieser Ort bei Touristen sehr beliebt ist!

Im Sonnenhof in Dresden übernachten wir, wenn wir in Dresden sind. Dort haben wir immer viel Platz zum gemeinsamen Kochen und Spielen. Dabei gibt es reichlich Gelegenheit, Deutsch zu üben. Manche sind recht erstaunt, dass sie tatsächlich vier Tage lang Deutsch sprechen können! Zugegeben: Mit dem Spielen hat es weniger gut geklappt, weil alle nach unseren langen Wegen doch recht müde ins Bett fielen. 50 Kilometer haben wir in den Tagen zu Fuß zurückgelegt – aber es hat sich reichlich gelohnt!

Aila Stammler, Leiterin des Kurses Deutsch als Fremdsprache

Weitere Informationen: Deutsch als Fremdsprache

Bild der THH Friedensau