Drei Spendenschecks übergeben

18. Dez. 2018

Am 18. Dezember 2018 konnten die Friedensauer Töpferfrauen drei Spendenschecks übergeben: zwei Schecks mit jeweils einem Wert von 1.500 Euro gingen an das Hospiz für Kinder in Magdeburg und an das Hospiz im Luisenhaus – die beide von den Pfeifferschen Stiftungen getragen werden. Den dritten Scheck mit einem Wert von 1.096 Euro erhielt der Zeltplatz Friedensau. Die beiden Schecks für die Hospize in Magdeburg nahm Hanna Klingenberg von den Pfeifferschen Stiftungen entgegen. Den Scheck für den Zeltplatz Friedensau händigten die Töpferfrauen dem Geschäftsführer des Zeltplatzes gGmbH Tobias Koch aus, der mitteilen konnte, dass das Geld für die Anschaffung von zwei Kühlschränken verwendet wird und damit Kindern und Jugendlichen zugutekommt, die auf dem Zeltplatz Freizeiten erleben werden. Mit dem Geld, das an die Hospize ging, wird deren Arbeit unterstützt, die jährlich einen großen Betrag an Spenden benötigen, um die vielfältigen Aufgaben bewältigen zu können.

Der Spendenbetrag geht zurück auf den Erlös aus dem Töpferbasar am Sonntag, den 25. November 2018. Töpferwaren, die während eines Jahres von den kreativen Frauen hergestellt werden, wie handgemachte Tassen, Krüge, Schalen, Keramik-Figuren für den Garten, Vogeltränken, Lichterhäuser, Pyramiden, Weihnachts- und Schneemänner und andere bunte Weihnachtsdekorationen, finden am Sonntag vor dem 1. Advent neue Besitzer.
Der nun schon traditionell am Sonntag vor dem ersten Advent in Friedensau stattfindende Töpferbasar wurde vor 19 Jahren von der Friedensauer Frauentöpfergruppe ins Leben gerufen, um regionale karitative Projekte fördern zu können. Insofern darf der nächste Termin, der 24. November 2019, bereits heute in den Kalender eingetragen werden – dann findet der 20. Töpferbasar in Friedensau statt!