Bachelor of Arts ­Soziale Arbeit­

Soziale Arbeit wirkt an der Schnittstelle Individuum und Gesellschaft. Sie hilft einzelnen Menschen, ihr Leben selbst zu gestalten und Herausforderungen zu bewältigen, arbeitet in und mit Gruppen sowie im Sozialraum Gemeinwesen. Das heißt beraten, motivieren, organisieren, zuhören, fördern, managen oder anleiten. Soziale Arbeit richtet sich an Menschen in verschiedenen Lebensphasen und  -lagen. Hier erfährst du mehr über das Studium, wie du den Bachelor mit zusätzlichen Schwerpunkten in Gemeindepädagogik oder Entwicklungszusammenarbeit erweitern kannst und über das Vollstipendium.

Erfahrungsbericht

Icon PlusMich hat der Studiengang zu meiner heutigen Tätigkeit inspiriert

"Wenn ich auf meine Studienzeit zurückblicke, dann wird mir bewusst, wie wertvoll die 3 Jahre in Friedensau für mich waren. Der Studiengang „Soziale Arbeit“ entsprach genau meinen Vorstellungen. Die Lehrinhalte wurden sehr abwechslungsreich gestaltet, mit pädagogischen, gesundheitlichen, rechtlichen und sozialwissenschaftlichen Inhalten. Nicht zuletzt hat mich der Studiengang zu meiner heutigen Tätigkeit in der Migrationsarbeit inspiriert. Das Campusleben bildete einen weiteren sehr wichtigen Teil meiner Studienzeit. Nirgendwo sonst hatte ich die Gelegenheit so viele unterschiedliche Kulturen und Menschen kennenzulernen. Außerdem konnte ich musikalischen, sportlichen und geistlichen Aktivitäten nachgehen, die mein Leben nachhaltig bereichert haben. Die Zeit in Friedensau hat mich sehr geprägt und ich kann jedem, der die besondere Atmosphäre in Friedensau erleben möchte, ein Studium vor Ort empfehlen."-Karina

Icon PlusSelbsterfahrungen im Studium begleiten mich

"Das Studium "Soziale Arbeit B. A." war für mich die Zeit der intensiven Auseinandersetzung mit spannenden Lerninhalten, Menschen unterschiedlicher Kulturen, Ansichten und Lebensweisen sowie vor allem mit mir selbst. Die gemachten Selbsterfahrungen im Rahmen des Studiums begleiten mich heute noch und helfen mir ein etwas "anderer" Sozialpädagoge zu sein. Was bedeutet das? Finde es am besten selber raus!" - Eugen

Icon PlusDurch das Studium ist mein Berufswunsch möglich geworden

Das Bachelorstudium der Sozialen Arbeit ermöglichte es mir meinen erwünschten Job zu erlangen. Während des Erwerbs der staatlichen Anerkennung, in einer Wohngruppe für junge geflüchtete Erwachsene, halfen mir insbesondere die Rechtsmodule und das Modul zur Flucht und Migration das Klientel gut zu verstehen und gemeinsam Perspektiven zu erarbeiten. Für meine jetzige Arbeit, in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie, sind insbesondere die Lerninhalte zu psychischen Erkrankungen und den Entwicklungsschritten eines Menschen ein zentraler Bestandteil meiner alltäglichen Arbeit. Das Studium ermöglichte es mir, die unterschiedlichen Lebenslagen und Probleme des Klientel besser zu verstehen, individuell passende Lösungsansätze zu finden und Selbstreflexion auszuüben. Durch das Studium in Friedensau ist mein Berufswunsch möglich geworden, ich bin gut auf das breite Berufsfeld vorbereitet worden und würde daher das Studium der Sozialen Arbeit allen Personen mit ähnlicher beruflicher Perspektive weiterempfehlen.

Samira Bettendorf, Alumna

Bewerbungszeitraum

Zulassungen nur zum Wintersemester:
für Bewerber ohne Visumspflicht:
1. April – 31. August
für Bewerber mit Visumspflicht:
1. Dezember – 31. März

Vorlesungsbeginn Wintersemester

2. Woche im Oktober

Studiendauer

6 Semester Regelstudienzeit (180 ECTS credit points)

Studienform

Vollzeit

Abschluss

Bachelor of Arts Social Work

Sprache des Studiengangs

Deutsch

Studiengebühren

Übersicht und Finanzierung

Finanzbulletin

Flyer Soziale Arbeit

Flyer

jetzt bewerben

Studien­inhalte­

Die Studieninhalte des BA Soziale Arbeit sind breit angelegt und bieten dir eine grundständige Qualifikation für die verschiedensten Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit. Das Studium in Friedensau beinhaltet viele Möglichkeiten, berufsbezogene Kompetenzen auf dem internationalen Campus und in den Kommunen der Region zu erwerben. Das Lernen in kleinen Studiengruppen mit persönlicher Begleitung fördert die individuelle Entwicklung. Nach Abschluss des Bachelor of Arts kannst du im Rahmen des Berufspraktikums die staatliche Anerkennung erwerben. Das Studium beinhaltet neben anderen folgende Module:

  • Theorien und Methoden Sozialer Arbeit
  • Gesellschaftswissenschaftliche Grundlagen
  • Spezielle Anwendungsfelder Sozialer Arbeit
  • Rechtsgrundlagen Sozialer Arbeit
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Psychologische und psychotherapeutische Grundlagen
  • Methoden empirischen Forschens und wissenschaftlichen Arbeitens
  • Zwei vierwöchige Praktika

Studieninfos zum Download

Modulhandbuch B.A. Soziale Arbeit Stand: 31. Mai 2017 Gültig für Einschreibungen einschließlich 01.10.2017

Modulhandbuch B.A. Soziale Arbeit Stand: 31. März 2019 Gültig für Einschreibungen ab dem 01.10.2018

Modulhandbuch B.A. Soziale Arbeit Stand: 31. Mai 2021 Gültig für Einschreibungen ab dem 01.10.2021

Studiengangsspezifische Studienordnung B.A. Soziale Arbeit Gültig ab dem 01.07.2018

Rahmenprüfungsordnung FB CSW Gültig ab dem 01.07.2018

­Berufsfelder­

Mit einem Bachelorabschluss in Soziale Arbeit kann man in vielen verschiedenen Bereichen tätig werden.
Die folgende Liste ist nur eine Auswahl möglicher Arbeitfelder:

  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Hilfen für Menschen mit Behinderungen
  • Soziale Arbeit mit Familien
  • Schulsozialarbeit
  • Freizeit und Erlebnispädagogik
  • Jugendkulturarbeit
  • Gesundheitswesen
  • Beratungsstellen wie Sucht- und Drogenberatung, Erziehungsberatung
  • Soziale Arbeit im Kontext von Flucht und Migration
  • Seniorenarbeit
  • Arbeit in sozialen Brennpunkten
  • Verwaltungseinrichtungen sozialer Dienstleistungen

Die Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit erfordern neben dem Fachwissen die Fähigkeit, in Konfliktsituationen angemessen zu handeln, im Team erfolgreich zu kooperieren, Zusammenhänge kritisch zu reflektieren und sich für Menschen in besonderen Lagen engagiert einzusetzen. Das Studium der Sozialen Arbeit an der Theologischen Hochschule Friedensau unterstützt die Herausbildung dieser sozialen und personalen Kompetenzen.

Voraus­setzungen­

Voraussetzung für die Zulassung ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur). Für das Studienfach Soziale Arbeit gibt es keinen NC (numerus clausus). Studieninteressierte, die stattdessen über eine Fachhochschulreife oder eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen, können über den Weg einer Zulassungsprüfung zum Studium zugelassen werden. Nähere Auskunft dazu erhältst du beim Zulassungsamt oder der Studiengangsleiterin.

Studieninteressierte, für die Deutsch nicht Muttersprache ist und die noch keinen Bildungsabschluss an einer deutschsprachigen Institution erworben haben, müssen ihre Sprachkenntnisse durch das Ablegen einer TestDaF-Prüfung nachweisen. Wer noch nicht ausreichende Sicherheit in der deutschen Sprache hat, kann zur Vorbereitung auf die Sprachprüfung an der Theologischen Hochschule Friedensau einen einjährigen Kurs „Deutsch als Fremdsprache“ belegen.

Bild der THH Friedensau

Hast Du noch Fragen?

… zum Studiengang

… zur Bewerbung

… zur Finanzierung

… oder allgemein?

Ich berate Dich gerne!

Friedegard Föltz
Dr. phil.

Leiterin des Studiengangs Soziale Arbeit
Telefon: +49 (0) 3921 916-189
E-Mail:

Zulassungs­verfahren­

  • Das komplette Bewerbungspaket muss innerhalb der Anmeldefristen online versendet werden.
  • Die Anträge auf Zulassung zum Studium werden von 2 Zulassungskommissionen geprüft: die akademische Zulassungskommission und die Finanzkommission. Die Zulassungsentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Studienplätze und der geklärten Studienfinanzierung. Die Zusage für das Studium wird dem Bewerber schriftlich per E-Mail innerhalb einer Woche nach der Sitzung der Zulassungskommission/Finanzkommission mitgeteilt.
  • Nach dem Erhalt der Zulassungsentscheidung müssen Bewerber die Anzahlung und die Kaution an die Hochschule innerhalb von 2-3 Wochen überweisen, EU-Bürger spätestens bis zum 31. August, Nicht-EU-Bürger spätestens bis zum 31. Mai.
  • Nach Eingang der Zahlung versendet das Zulassungsamt an die Bewerber die Zulassungsbescheinigung sowie Informationen für den Studienanfang und die Anreise.

Der einfachste Weg nach Friedensau ist unsere Online-Bewerbung – einfach einen Benutzer-Account erstellen und die Online-Bewerbung starten.

­Soziale ArbeitPlus­- Gemeindepädagogik

Du kannst den Bachelor Soziale Arbeit kombinieren mit einer hochschulzertifizierten Weiterbildung in Gemeindepädagogik als Soziale ArbeitPlus Gemeindepädagogik. Diese Weiterbildung vermittelt Qualifikationen, die es ermöglichen, religiöse Bildungs- und Erziehungsprozesse im Kontext von Kirchengemeinden zu gestalten und in Krisensituationen professionellen Beistand zu leisten. Sie ist in das Studium der Sozialen Arbeit integriert, indem pro Semester zusätzliche Kurse am Fachbereich Theologie absolviert und damit insgesamt weitere 24 Creditpoints erworben werden. Wenn du dich speziell für die praktische gemeindepädagogisch-diakonische, theologische Arbeit in Kirchengemeinden qualifizieren möchtest, bist du hier genau richtig. In diesem Überblick findest du genauere Informationen zum Inhalt dieser ergänzenden Weiterbildung.

­Globale Ungleichheit und Entwicklungszusammenarbeit­

Du kannst den Bachelor Soziale Arbeit durch eine Vertiefung zu den Themen Globale Ungleichheit und Entwicklungszusammenarbeit ergänzen. Zusätzlich zu den Einführungsmodulen zu diesem Bereich kannst du mit den internationalen Studierenden im Bereich Development Studies ein Modul zur Planung und Durchführung von entwicklungspolitischen Projekten belegen, was einen mehrtägigen Fieldtrip ins europäische Ausland beinhaltet. Darüber hinaus kannst du auf dem internationalen und zweisprachigen Campus im Austausch mit Studierenden aus aller Welt deinen Blick auf globale Verhältnisse erweitern. Du wirst ein tieferes Verständnis für die Zusammenhänge von Wirtschaftsstrukturen, Hilfsprogrammen und Migrationsbewegungen erwerben und so dir bereits parallel zu deinem Bachelor in Soziale Arbeit eine fundierte Meinung darüber bilden, ob du zukünftig in diesem Bereich noch weiter studieren und arbeiten möchtest.

Vernetzung und Kooperationen

Die Theologische Hochschule Friedensau ist mit vielfältigen, regionalen Akteuren in den Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit im Landkreis Jerichower Land und darüber hinaus bestens vernetzt und fördert und unterstützt Kooperationen. Studierende unterstützen im Rahmen ihres Studiums soziale Projekte, wie die "AKKU"-Netzwerkstelle in Burg, mit einer Beteiligung an der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit oder die Migrationsberatungsstelle des DRK im Jerichower Land.

­Studiengebühren und Finanzierungsmöglichkeiten­

Die Studiengebühren – nicht ganz so viel wie es klingt

Die Studiengebühren für das Bachelorstudium Soziale Arbeit betragen 381 € im Monat (2285 € pro Semester). Dafür kostet das das Wohnen in Friedensau weniger als anderswo. Im Durchschnitt zahlen Studierende 323 € in Deutschland für ihre Miete, in den großen Städten oft über 400 € im Monat für ein WG-Zimmer. Auf dem Friedensauer Campus kostet die Miete eines Einzelzimmers ca. 200 €, in einer WG sogar noch etwas weniger.

Und wenn du aus der Region Jerichower Land kommst, benötigst du mit wohnortnahen Studium vielleicht gar keine zusätzliche Miete.

Wie Finanzieren?

BAföG und Unterhalt

Mit einem Studium in Friedensau bist du berechtigt BAföG zu beziehen. Ob und wie viel BAföG du erhältst, hängt davon ab, was du bisher gemacht hast und wie hoch dein Einkommen oder das Einkommen deiner Eltern ist. Mit dem BAföG-Rechner  kannst du abschätzen, wie hoch dein BAföG-Anspruch ist. Für familienversicherte Studierende liegt der Höchstsatz ab WS 2020/21 bei 752 € im Monat. Mit etwas Hinzuverdienst aus einem kleinen Nebenjob oder etwas Unterstützung (Kindergeld gibt es für Studierende bis zum 25. Lebensjahr) lassen sich Studiengebühren, Wohnen und Leben in Friedensau finanzieren auch ohne große Rücklagen zu besitzen oder zusätzliche Schulden zu machen.

Die Hälfte des BAföG ist ein Darlehen, aber das ist zinslos und es müssen nach einigen Jahren Pause höchstens 10.000 € zurückgezahlt werden. Dies ist in kleinen Raten möglich und die Rückzahlung ist nur dann fällig, wenn du genügend Geld verdienst.

Wenn du aufgrund der guten Einkommen deiner Eltern keinen Anspruch auf BAföG hast, sind deine Eltern bis zu deinem ersten berufsqualifizierenden Abschluss verpflichtet (und sicher auch bereit) dich finanziell zu unterstützen.

Stipendien

Die Hochschule bietet das Sojourner-Truth-Stipendium für engagierte Jugendliche mit Bezug zum kirchlichen Träger der Hochschule, die in Friedensau Soziale Arbeit studieren wollen (siehe unten).

Des Weiteren vergibt die Hochschule mit Unterstützung des Fördervereins „Freundeskreis Friedensau International e.V.“ mehrere Deutschlandstipendien, auch an Studierende des BA Soziale Arbeit.

Lief es in der Schule gut bei dir kannst du Begabtenförderungswerke probieren. Diese gibt es mit verschiedenen politischen oder religiösen Ausrichtungen. Sie fördern dich in Höhe des BAföG, das dir zustehen würde plus monatlichem Büchergeld, ohne dass etwas davon zurück gezahlt werden muss. Daneben ist die ideelle Förderung dieser Werke ein weiterer wichtiger Pluspunkt.

Wenn du schon erfolgreich eine Berufsausbildung abgeschlossen hast, kann das sogenannte Aufstiegsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung eine Förderoption sein.

Studentische Nebenjobs

Auch auf dem Campus kannst du dir etwas Geld verdienen: zum Beispiel mit einer studentischen Arbeitsstelle im akademischen Bereich, in der Verwaltung, im Servicebereich, im Gästehaus oder im Seniorenheim. Die Arbeit der Studierenden wird mit Krankentagen und Urlaubsausgleich vergütet.

­Mit­ dem Sojourner-Truth-­Stipendium­ Soziale Arbeit in Friedensau ­studieren­

Das Sojourner-Truth-Stipendium finanziert engagierten adventistischen Jugendlichen, die sich für die Rechte, Freiheit und Würde benachteiligter Menschen einsetzen möchten, ein Studium der Sozialen Arbeit an der Theologischen Hochschule Friedensau. Das Sojourner-Truth-Stipendium entstand in Kooperation zwischen der Theologischen Hochschule Friedensau, der Freikirche der STA und der Adventjugend.

Icon PlusFür wen?

  • wenn du Soziale Arbeit studieren möchtest
  • wenn du bisher (sehr) gute Abschlüsse (Abitur oder Berufsausbildung) vorweisen kannst
  • wenn du dich für andere Menschen engagierst oder dir das wichtig ist
  • wenn du in der Adventjugend aktiv oder Mitglied in der Freikirche der STA bist
  • wenn du während deines Studiums auf dem internationalen Campus in Friedensau leben möchtest

Icon PlusDas Stipendium

Das Stipendium deckt die kompletten Studiengebühren des Bachelorstudiums Soziale Arbeit an der Theologischen Hochschule Friedensau ab (ca. 13.000 Euro). Es beinhaltet nicht sonstige Gebühren (Semesterticket, Einschreibegebühr) oder die Miete im Wohnheim.

Du erhältst das Stipendium zunächst für das erste Studienjahr. Wenn du im ersten Jahr erfolgreich studierst und mit guten Ergebnissen abschneidest, wird das Stipendium bis zum Ende deines Studiums verlängert.

Icon PlusBewerbung

Für das Stipendium bewirbst du dich einfach mit folgenden Unterlagen:

  1. Ein einseitiges Motivationsschreiben in dem du uns beschreibst, warum du Soziale Arbeit studieren möchtest und wie die Bedingungen (siehe „Für wen?“) auf dich zutreffen.
  2. Lebenslauf
  3. Kopie bisheriger Zeugnisse

Das alles schicke bitte bis zum 15. Juli 2021 entweder als eine PDF-Datei an
oder per Post an:

Theologische Hochschule Friedensau
Dekanat Sozialwesen
An der Ihle 5A
D-39291 Möckern-Friedensau

­Kontakt­