Bachelor of Arts ­Soziale Arbeit­

Soziale Arbeit ist professionelle Hilfe für Menschen bei der Bewältigung und Gestaltung ihres Lebens. Sie umfasst individuelle Hilfen zur Lebensbewältigung und Bemühungen um gesellschaftliche Integration und Chancengleichheit.

Die Zielgruppe reicht von Kindern bis zu Senioren. Das sozialarbeiterische Handeln kann erzieherische, helfende, beratende, leitende und auch verwaltende Tätigkeiten beinhalten. Die Disziplin Soziale Arbeit integriert die früher getrennten Bereiche Sozialarbeit und Sozialpädagogik.

Bewerbungsfrist

31. August

Semesterbeginn

2. Woche im Oktober

Studienzeit

6 Semester Regelstudienzeit (180 CP)

Studienform

Vollzeit

Abschluss

Bachelor of Arts Social Work

Sprache des Studiengangs

Deutsch

Studiengebühren

siehe Finanzbulletin

Finanzierungsmöglichkeiten

auf Anfrage

jetzt bewerben

Studien­inhalt­

Der Studieninhalt deckt einen weiten Bereich des Spektrums der Sozialen Arbeit ab. Ein besonderer Schwerpunkt an der ThHF ist die Integration gesundheitswissenschaftlicher Inhalte und die intensive Beschäftigung mit den Rechtsgrundlagen Sozialer Arbeit. Die im Studium erbrachten Leistungen sind im Rahmen des European Credit Transfer System (ECTS) international anrechenbar.

­Module­

Diese Module beinhalten unter anderem:

  • Theorien und Methoden Sozialer Arbeit
  • Gesellschaftswissenschaftliche Grundlagen
  • Spezielle Anwendungsfelder Sozialer Arbeit
  • Rechtsgrundlagen Sozialer Arbeit
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Psychologische und psychotherapeutische Grundlagen
  • Methoden empirischen Forschens und wissenschaftlichen Arbeitens
  • Zwei vierwöchige Praktika

­Berufsfelder­

Mit einem Bachelorabschluss in Soziale Arbeit kann man in vielen verschiedenen Bereichen tätig werden.
Die folgende Liste ist nur eine Auswahl möglicher Arbeitfelder:

  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Hilfen für Menschen mit Behinderungen
  • Soziale Arbeit mit Familien
  • Schulsozialarbeit
  • Freizeit und Erlebnispädagogik
  • Jugendkulturarbeit
  • Gesundheitswesen
  • Beratungsstellen wie Sucht- und Drogenberatung, Erziehungsberatung
  • Soziale Arbeit im Kontext von Flucht und Migration
  • Seniorenarbeit
  • Arbeit in sozialen Brennpunkten
  • Verwaltungseinrichtungen sozialer Dienstleistungen

Die Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit erfordern neben dem Fachwissen die Fähigkeit, in Konfliktsituationen angemessen zu handeln, im Team erfolgreich zu kooperieren, Zusammenhänge kritisch zu reflektieren und sich für Menschen in besonderen Lagen engagiert einzusetzen. Das Studium der Sozialen Arbeit an der Theologischen Hochschule Friedensau unterstützt die Herausbildung dieser sozialen und personalen Kompetenzen.

Voraus­setzungen­

Voraussetzung für das Studium Bachelor Soziale Arbeit (B.A.) deutscher Studienbewerberinnen und -bewerber ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur).

Besonders befähigte Berufstätige, die aufgrund ihrer Begabung, ihrer Persönlichkeit und ihrer Vorbildung für ein Studium in Frage kommen, aber nicht über die Hochschulreife verfügen, können die für das Studium eines bestimmten Faches erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten durch ein erfolgreiches Ablegen einer Prüfung zur Feststellung der Studienbefähigung (Feststellungsprüfung) nachweisen. Nähere Informationen erteilt das Zulassungsamt.

Ausländische Studienbewerberinnen und -bewerber, die über geringe oder keine Deutschkenntnisse verfügen, haben die Möglichkeit, an der Theologischen Hochschule Friedensau einen einjährigen Kurs Deutsch als Fremdsprache zu belegen.

Ansonsten müssen die angehenden Studierenden über gute Deutschkenntnisse verfügen. Diese können zum Beispiel durch eine erfolgreiche TestDaF-Prüfung (4 x TDN 4) belegt werden.

Bild der THH Friedensau

Hast Du noch Fragen?

… zum Studiengang

… zur Bewerbung

… zur Finanzierung

… oder allgemein?

Ich berate Dich gerne!

Friedegard Föltz
Dr. phil.

Leiterin des Studiengangs Soziale Arbeit
Telefon: +49 (0) 3921 916-189
E-Mail:

­Zulassung­

Der Antrag auf Zulassung zum Studium Bachelor Soziale Arbeit wird auf Anfrage vom Zulassungsamt/Akademischen Auslandsamt zugesandt. Der Zulassungsantrag ist an das Zulassungsamt/Akademische Auslandsamt zu richten. Zusätzlich zum Zulassungsantrag müssen folgende Unterlagen vollständig und fristgerecht eingereicht werden:

  • Amtlich beglaubigte Fotokopien der Originalzeugnisse über den Schulabschluss und eventuelle Studienzeiten
    Angaben zur Finanzierung des Studiums
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Passbild

Die Studienzeiten sind möglichst genau mit entsprechenden Nachweisen – zum Beispiel Transkript usw. – zu belegen. Bitte keine Originalzeugnisse zusenden! Die Unterlagen bleiben im Besitz der Hochschule. Amtliche Übersetzungen aller fremdsprachigen Unterlagen sind grundsätzlich in deutscher Sprache zu halten, außer bei englischen oder französischen Dokumenten.
Ein Zulassungsantrag kann von der Hochschule erst dann bearbeitet werden, wenn die erforderlichen Unterlagen vollständig vorliegen. Daher können nur solche Anträge im Zulassungsverfahren berücksichtigt werden, denen bis zum Ablauf der Antragsfrist die erforderlichen Unterlagen beigegeben worden sind. Unvollständige Anträge werden nicht bearbeitet.

Zulassungs­bescheid­

Die Anträge auf Zulassung zum Studium Bachelor Soziale Arbeit werden vom Zulassungsamt/Akademischen Auslandsamt bearbeitet. Die Zulassungsentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Studienplätze, dem Grad der Qualifikation und der geklärten Studienfinanzierung. Wenn alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind, wird der Zulassungsbescheid schriftlich dem Bewerber mitgeteilt. Die Zulassungsbescheinigung für ausländische Studienbewerber wird erst nach Einzahlung der Kaution zugesandt.

­Fristen­

Die Anmeldung für Studierende aus einem EU-Staat und aus der Schweiz/Liechtenstein erfolgt bis zum 31. August (Beginn: Oktober). Der Anmeldeschluss für Studierende aus anderen Ländern ist der 30. April (Beginn: Oktober).

­Mit­ dem Sojourner-Truth-­Stipendium­ Soziale Arbeit in Friedensau ­studieren­

Das Sojourner-Truth-Stipendium finanziert engagierten adventistischen Jugendlichen, die sich für die Rechte, Freiheit und Würde benachteiligter Menschen einsetzen möchten, ein Studium der Sozialen Arbeit an der Theologischen Hochschule Friedensau. Das Sojourner-Truth-Stipendium entstand in Kooperation zwischen der Theologischen Hochschule Friedensau, der Freikirche der STA und der Adventjugend.

Icon PlusFür wen?

  • wenn du Soziale Arbeit studieren möchtest
  • wenn du bisher (sehr) gute Abschlüsse (Abitur oder Berufsausbildung) vorweisen kannst
  • wenn du dich für andere Menschen engagierst oder dir das wichtig ist
  • wenn du in der Adventjugend aktiv oder Mitglied in der Freikirche der STA bist
  • wenn du während deines Studiums auf dem internationalen Campus in Friedensau leben möchtest

Icon PlusDas Stipendium

Das Stipendium deckt die kompletten Studiengebühren des Bachelorstudiums Soziale Arbeit an der Theologischen Hochschule Friedensau ab (ca. 13.000 Euro). Es beinhaltet nicht sonstige Gebühren (Semesterticket, Einschreibegebühr) oder die Miete im Wohnheim.

Du erhältst das Stipendium zunächst für das erste Studienjahr. Wenn du im ersten Jahr erfolgreich studierst und mit guten Ergebnissen abschneidest, wird das Stipendium bis zum Ende deines Studiums verlängert.

Icon PlusBewerbung

Für das Stipendium bewirbst du dich einfach mit folgenden Unterlagen:

  1. Ein einseitiges Motivationsschreiben in dem du uns beschreibst, warum du Soziale Arbeit studieren möchtest und wie die Bedingungen (siehe „Für wen?“) auf dich zutreffen.
  2. Lebenslauf
  3. Kopie bisheriger Zeugnisse

Das alles schicke bitte bis zum 15. Juli 2019 entweder als eine PDF-Datei an
oder per Post an:

Theologische Hochschule Friedensau
Dekanat Sozialwesen
An der Ihle 5A
D-39291 Möckern-Friedensau

Bild der THH Friedensau

­Kontakt­