­Leitbild­

Die Theologische Hochschule Friedensau fördert als adventistische Profilhochschule Menschen ganzheitlich und bildet sie durch Lehre, Forschung und Weiterbildung dazu aus, sich im Dienst für den Nächsten, in Kiche und Gesellschaft zu engagieren.

1. Profil

Wir konzentrieren uns auf solche Disziplinen, die den Dienst am Menschen zum Inhalt haben. Dies geschieht in den Fachbereichen Theologie und Christliches Sozialwesen. Wir sind eine internationale Hochschule, die sich der Interkulturalität und Chancengleichheit verpflichtet fühlt und eine Geschichte langjähriger Beziehungen zu Ländern in allen Kontinenten weiterführt.

2. Gemeinschaft

Wir sind eine Campus-Hochschule, auf der unsere Lehrenden, Angestellten und Studierenden eine vertrauensvolle, tolerante, multikulturelle und kooperative Lebensgemeinschaft bilden. Wir wollen alle Mitglieder dieser Gemeinschaft ganzheitlich fördern. Die Gleichheit von Frauen und Männern ist hierbei eine Grundgegebenheit ebenso wie der Respekt vor anderen Religionen, Weltanschauungen und Kulturen. Als familienfreundliche Hochschule wollen wir mit entsprechenden Rahmenbedingungen die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie erleichtern. Dazu trägt auch die großzügige Struktur des Campus mit seiner Einbettung in die Natur bei.

3. Forschung und Lehre

Wir verpflichten uns gegenüber den Studierenden, Grundlagen der jeweiligen Wissenschaft wie auch aktuelle Forschungsbeiträge zu vermitteln. Forschung und Lehre fußen auf wissenschaftlichen Methoden, prinzipeller Ergebnisoffenheit und Verantwortung vor Gott und den Menschen. Das Ziel der Lehre ist es, Forschungs- und Anwendungskompetenzen zu vereinigen, damit unsere Absolventen und Absolventinnen den Anforderungen in ihren Aufgabenbereichen auf qualitative hochwertige Weise gerecht werden können.

Außerdem bieten wir Fort- und Weiterbildungen im Sinne des lebenslangen Lernens an. Lehrende wie Studierende tragen durch Veröffentlichungen zum wissenschaftlichen Diskurs bei. Unsere Lehre und Forschung sind christlich-ethisch fundiert, ganzheitlich und interdisziplinär ausgerichtet.

4. Gesellschaft und Spiritualität

Wir sind überzeugt, dass Glaube, Bildung und Lebensvollzug eine Einheit bilden. Wir streben danach, in unserem Handeln eine Spiritualität widerzuspiegeln, die auf dem Evangelium von Jesus Christus beruht. Deshalb fördern wir persönliche Identitätsbildung durch Ermutigung und Befähigung zur Selbstreflexion. Unser Ziel ist es ebenso, die Gestaltung von Kirche und Gesellschaft konstruktiv und kritisch zu begleiten. In diesem umfassenden Sinne wollen wir als Hochschulgemeinschaft unseren Auftrag erfüllen.