Informationen für Personen in Quarantäne + + + Stand 20.10.2020

Wir bedauern, dass ihr durch den Covid-19-Ausbruch unter unseren Studierenden in Quarantäne sein müsst, und hoffen, dass die Krankheit bei euch nicht ausbricht und ihr bald wieder fit seid.

Bitte auch in der Quarantäne:

  1. Wascht euch regelmäßig die Hände
  2. Hustet und niest in Einmal-Taschentücher oder in die Armbeuge
  3. Desinfiziert regelmäßig Türklinken und sonstige Flächen, die häufig angefasst werden
  4. Tragt Masken bei der Entgegennahme des Essens.
  5. Haltet die Quarantäne auch untereinander ein.

 Wie lange muss ich in Quarantäne bleiben?

Sollte man sich infiziert haben, weiß man das nach etwa 5 bis 6 Tagen, bis die Krankheitssymptome auftreten. Manchmal kann es auch bis zu 14 Tagen dauern. Die Quarantäne dauert also grundsätzlich 14 Tage.

Wichtig: Wenn eine Quarantäne amtlich festgelegt wurde, muss sie auch amtlich wieder aufgehoben werden.

Personen, die wegen Symptomen einen Covid-19-Test absolvieren, werden mindestens bis zum Vorliegen des Testergebnisses unter Quarantäne gestellt.

Ich bin positiv getestet; wie geht es danach weiter?

Bei leichterem Krankheitsverlauf kann die Krankheit in häuslichem Umfeld unter Quarantänebedingungen durchgestanden werden; bei schwererem Verlauf wird die Aufnahme ins Krankenhaus nötig sein.

Wir klären gerade mit dem Gesundheitsamt, wie die weitere Teststrategie aussieht. Alle Getesteten sind gebeten, umgehend eine Kontaktliste aufzustellen. Kontakte sind alle Personen, mit denen man länger als 15 Minuten zusammen war, mit denen man kürzer ohne Maske und/oder ohne Mindestabstand Kontakt hatte. Positiv Getestete müssen ihre Kontaktliste an das Gesundheitsamt melden. Iris Müller oder Martina Lucke nehmen die Listen (auch zur Weiterleitung) entgegen.

Welche Symptome gelten als Covid-19-Symptome?

Symptome können sich wie bei einer „normalen“ Erkältung zeigen, wie Fieber, trockener Husten, Müdigkeit oder Abgeschlagenheit, Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen, selten Bindehautentzündung, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Hautausschlag. Schwere Symptome sind Atembeschwerden, Kurzatmigkeit, Schmerzen oder Druck im Brustbereich, Verlust der Sprach- oder Bewegungsfähigkeit (lt. Info WHO.org).

Was tun, wenn ich denke, mit Covid-19 angesteckt zu sein?

Der Coronavirus wird vor allem mit einer Tröpfcheninfektion übertragen. Laut Robert-Koch-Institut sind theoretisch auch eine Schmierinfektion (über kontaminierte Oberflächen) und eine Ansteckung über die Bindehaut der Augen möglich. Nach bisherigen Erkenntnissen verlaufen mehr als 80 Prozent der Erkrankungen vergleichsweise mild.

Betreuung und Hilfe bei Krankheit mit und ohne Symptomen, bei Quarantäne

Studierende und Mitarbeiter der ThHF in Quarantäne können sich bei Renate Dost melden, wenn sie Symptomberatung / -behandlung benötigen oder sich der Gesundheitszustand verschlechtert.

Studierende und Mitarbeiter, bei denen Symptome erstmals auftreten, melden sich bitte bei Iris Müller, Martina Lucke und/oder Renate Dost. Studierende und Mitarbeiter mit Fragen zur Unterbringung und Versorgung melden sich bitte bei Iris Müller.

Wer meint, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben, sollte unbedingt

Zu Hause bleiben und zum Telefon greifen. Entweder

Iris Müller, Martina Lucke und/oder Renate Dost anrufen

Beim Hausarzt anrufen oder beim

Ärztlichen Bereitschaftsdienst: 116 117.

Telefonisch gibt es zudem noch weitere Stellen für Informationen:

Die Unabhängige Patientenberatung: ☎ 0800 – 011 77 22

Ein Bürgertelefon beim Bundesgesundheitsministerium: ☎ 030 – 346 465 100

Zusätzliche Informationen und Hinweise:

1.Bitte kein Kochen auf den Zimmern

Studierende in Quarantäne bekommen eine warme Mahlzeit und ausreichend Lebensmittel für Frühstück und Abendbrot geliefert. Bitte beachtet das Verbot des Kochens auf dem Zimmer – wir wollen keine Räumung der Quarantäne durch einen Feueralarm riskieren. Auch die FFw des Orts und der umliegenden Orte, die bei einem Alarm ausrücken, sollen nicht aus Fahrlässigkeit in ein Risiko gebracht werden.

2. Bitte Zimmer ausreichend lüften

Achtet bitte auf eine gute Lüftung der Zimmer und auf ein sauberes Hinterlassen der Gemeinschaftsräume.

3. Einkaufsservice über das LadenCafé

Besorgung von Dingen des persönlichen Bedarfs erfolgt über das Ladencafé. Die Einkaufswünsche sind bis Sonntag 12:00 Uhr und Dienstag 12:00 Uhr an Szilvia Szabo zu richten.

4. WhatsApp-Gruppe für Personen in Quarantäne

Für Personen in Quarantäne gibt es eine WhatsApp-Gruppe von Dittmar Dost. Wer dort aufgenommen werden möchte, kann sich bei ihm via WhatsApp melden.

5. Dreimal pro Woche Gebets- und Hauskreis über Zoom

Mo. Mi. und Fr. um 18:15 Uhr gibt es ein ZoomMeeting, um füreinander da zu sein und miteinander zu beten.

Was sollte ich während einer angeordneten Quarantäne noch beachten?

Innerfamiliär getrennte Unterbringung
Regelmäßiges Lüften
Zeitlich und räumlich getrennte Mahlzeiten
Gemeinschaftsräume einzeln nutzen
Kleidung, Handtücher, Wäsche bei mindestens 60 Grad waschen
Kein Händeschütteln oder Umarmen
Einmal-Taschentücher nutzen und separat im Müllsack entsorgen

Merkblatt Quarantäne: https://www.infektionsschutz.de/fileadmin/infektionsschutz.de/Downloads/Merkblatt-Infektionsschutz-Quarantaene.pdf

Weiterführende Informationen über folgende Quellen:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/wie-verhalte-ich-mich/in-der-haeuslichen-quarantaene.html (DE)

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/materialiendownloads/informationen-in-anderen-sprachen.html?tx_dotdownload_pi1%5BiFileUid%5D=4541&tx_dotdownload_pi1%5Baction%5D=download&tx_dotdownload_pi1%5Bcontroller%5D=Download&cHash=719d833ac1d6df241398d0f6715ac3d9 (EN PDF)

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Quarantaene/Flyer.pdf?__blob=publicationFile (DE)

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Quarantaene/Flyer_EN.pdf?__blob=publicationFile (EN)

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Handreichung_Tipps_bei_haeuslicher_Quarantaene.pdf (DE)

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/gesundheit-pflege/aerzte-und-kliniken/in-haeuslicher-quarantaene-wegen-corona-wie-soll-ich-mich-verhalten-46318