Dr. Johannes Hartlapp erklärt ausgestellte Aquarelle

05. Jul. 2021

Am Sonntag, 4. Juli 2021, gab Dr. Johannes Hartlapp einen unterhaltsamen, kurzweiligen einführenden Vortrag in die Ausstellung „Friedensau in Aquarellen“. Sehr persönliche Erinnerungen verflochten sich mit den Bildern von Karl Leukert, einem Lübecker Lehrer, der mit seiner Familie in den 1950er bis 1970er Jahren regelmäßig die Sommerferien in Friedensau verbrachte. Karl Leukert war der Schwiegersohn von Hermann Kobs, dem Lehrer am Predigerseminar  Friedensau. Die Ausstellung zeigt Aquarelle von Friedensauer Ansichten und aus der Umgebung – bis hin nach Magdeburg. Karl-Hermann Leukert, der Sohn von Karl Leukert, hat in 12 Schulheften die Aquarelle im Nachlass seines Vaters gefunden und mit Unterstützung der Hochschulbibliothek in einer Ausstellung zugänglich gemacht.

Die gezeigten Aquarelle sind einem umfangreichen Bildband entnommen: Karl Leukert | Friedensau | Aquarelle 1958 – 1971 | Aus 12 Schulheften.

Die Ausstellung wurde am 1. Juli eröffnet und wird in der Hochschulbibliothek bis Ende September 2021 zu sehen sein.

Die digitale Ausstellung: thh-friedensau.de/bibliothek.

Bild der THH Friedensau
Der Referent verlebte schon seine Kindheit in Friedensau
(Foto: ThHF | Andrea Cramer).
Bild der THH Friedensau
Der Autor Karl-Hermann Leukert konnte eigene Friedensauer Ferienerlebnisse teilen
(Foto: thHF | Andrea Cramer).
Bild der THH Friedensau
Der Autor hatte die originalen Schulhefte mitgebracht
(Foto: ThHF | Andrea Cramer).