Langer Abend der kurzen Geschichten

31. Jan. 2019

Am Samstag, den 26. Januar 2019, fand in der Kapelle Friedensau ein „Langer Abend der kurzen Geschichten“ statt. Vorgetragen wurden Episoden und Erlebnisse, die das Leben schrieb. Einige der Vortragenden sind in Friedensau und Umgebung gut bekannt. So erfuhren die Zuhörer von einem Erlebnis von Manfred Böttcher, dem einstigen Leiter des Theologischen Seminars Friedensau, das bis in die letzten Tage des Zweiten Weltkrieges zurückreichte und in ein unerwartetes Wiedersehen in den 1970er Jahren mündete. Pastor Andreas Erben (Gera) las eine Geschichte, ebenso Liedermacherin Sieglinde Wilke (Foto) aus Burg, die aus eigenem Erleben stammten, nachempfunden oder zitiert wurden. Große Heiterkeit rief die mit österreichischem Charme und punktuell im Dialekt vorgetragenen Erfahrungen von Daniel Heinz, Leiter des Historischen Archivs in Friedensau, hervor, der als junger Mann in den Semesterferien als Buchevangelist tätig war und dem es gelang, in den Tiroler Bergen Literatur nach Gewicht zu verkaufen!

Die Lesungen wurden musikalisch umrahmt durch Improvisationen auf verschiedenen Instrumenten von Kantor Thomas Weber aus Regis-Breitingen.

Eigebettet war die Veranstaltung der Abteilung Gemeindeaufbau der Berlin-Mitteldeutschen Vereinigung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in das 7. Symposium Lebensschule, das vom 25. bis 29. Januar 2019 in Friedensau tagte.