Internationales Symposium hat begonnen

26. Apr. 2021

Am Montag, 26. April 2021, begann das 4. Internationale Symposium des Instituts für Adventismus-Studien – als Online-Veranstaltung. Es findet unter dem Thema "Das Reich Gottes ist nahe herbeigekommen! – Adventistische Deutungen biblischer Apokalyptik" statt. Rund 250 Teilnehmer haben sich aus allen Teilen der Welt angemeldet und folgen den Textbeiträgen. Die Tagungssprache ist Englisch. Eine Übersetzung ins Deutsche wird angeboten.

An diesem ersten Tag sprachen: Prof. Rolf Pöhler zu "Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart – Adventistische Apokalyptik im Spiegel der Zeiten", Dr. Kerstin Maiwald "Implikationen mesopotamischer Apokalyptik für die adventistische Eschatologie", Jan Sigvartsen (Ph.D.) "Das messianische Reich im Alten und Neuen Testament und in der adventistischen Eschatologie", Prof. Bernhard Oestreich "Ritual and Parusie" und Igor Lorencin (Ph.D.) "Wiederkunft und Abendmahl". Den Abschluss des Abends bildete eine Diskussionsrunde.

Bild der THH Friedensau