Aktuelle Informationen zum CoVID19-Ausbruchsgeschehen in Friedensau

Informationen für Personen in Quarantäne

Informationen für Hochschulangehörige (über E-Mail)

Informationen für die Presse und Öffentlichkeit

Informationen bis zum September 2020

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Status: 26.10.2020
Campus
  • In allen öffentlichen Räumen und Gebäuden auf dem Campus herrscht „Maskenpflicht“
  • Spielplätze sind im Rahmen der dort ausgehängten Informationen nutzbar
  • Sportstätten sind geschlossen
  • Besuche von Nichtbewohnern in den Wohnheimbereichen ist untersagt
Hochschulbetrieb
  • Lehrveranstaltungen finden bis auf Weiteres ausschließlich in Online Lehr-/Lernformaten statt
  • Extracurriculare Veranstaltungen finden ebenfalls online statt oder wurden abgesagt
  • Musikstunden, Übungszeiten und Chor ist ausgesetzt
  • Die Bibliothek ist für die Öffentlichkeit geschlossen
  • Die Maßnahmen in der Mensa wurden verschärft:
    Abstand der Tische wurde erhöht; Abstand zum Anstellen an der Theke vergrößert
  • Büros sind für den Publikumsverkehr geschlossen und nur per E-Mail oder Telefon erreichbar
  • Dienstreisen sind untersagt
Sonstige Maßnahmen
  • Gottesdienste und andere geistlichen Veranstaltungen finden nicht in Präsenz statt, werden mittlerweile auch nicht mehr live gesendet oder gestreamt, sondern zuhause oder im Büro vorproduziert
  • Alle sportlichen und musikalischen Aktivitäten wurden untersagt
  • Externe Veranstaltungen mit Friedensau als Tagungsort wurden alle abgesagt
  • Alle sind gebeten, Kontakte, Fahrten und Reisen auf ein notwendiges Minimum zu begrenzen
  • Gästehaus ist bis auf Weiteres zur Beherbergung geschlossen
 

Stand: 12.03.2020: 12:30 Uhr

Friedensau ist eine internationale Campushochschule. Wir studieren und leben in enger Gemeinschaft, daher wollen wir der Situation auch angemessen begegnen. Das bedeutet, die Hochschulleitung wird in Zusammenarbeit mit dem Seniorenheim, dem Ort, der Hochschulgemeinde und den zuständigen Behörden auf die aktuelle Entwicklung reagieren. Die ergriffenen Maßnahmen gelten daher immer bis auf Weiteres und können jederzeit auch geändert oder ergänzt werden. Daher empfehlen wir, regelmäßig die E-Mails und die Webseite zu prüfen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO (Aktuelle Informationen https://www.who.int) hat die Ausbreitung des Covid-19-Virus am 11.03.20 zu einer Pandemie erklärt. Das Robert-Koch-Institut (RKI) ist in Deutschland für solche Fälle die zuständige Informationsstelle.

Auf der Webseite des RKI finden sich alle Informationen über das Virus und die Erkrankung:
DE: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html
EN: https://www.rki.de/EN/Home/homepage_node.html
und eine FAQ DE: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

Ansprechpartner Studierendenservice

Renate Dost

Telefon: +49 (0) 3921 916-599
E-Mail:

Ansprechpartner Wohnheim

Jens Schwenger

Telefon: + 49 (0) 3921 916-140
E-Mail:

Fragen zu den Corona-Maßnahmen

Michelle Koch
Täglich, 10:00 - 11:00 Uhr
Tel.: 03921 916 130
Martina Lucke
Täglich, 15:00 - 16:00 Uhr
Tel.: 03921 916 107

Gesundheitsamt Jerichower Land

Tel.: 03921 949-5300

Frau Julia Jährling (Sozialarbeiterin, B.A)
Tel.: 03921 949 5321
Frau Annett Donges-Mertens (Dipl.-Sozialarbeiterin)
Tel.: 03921 949 5320

39288 Burg, In der Alten Kaserne 13 (Gebäude des DRK) im Dachgeschoss

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 8:00 Uhr - 10:00 Uhr
Mittwoch kein Sprechtag

Maßnahmen

Für alle Studierenden und Mitarbeiter gilt die dringende Bitte, die folgenden 10 Hygieneregeln (https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html#c11961) zu befolgen:

  1. Regelmäßig Hände waschen.
  2. Hände mit Seife gründlich waschen, mindestens 30 Sekunden unter fließendes Wasser halten.
  3. Hände aus dem Gesicht fernhalten.
  4. Richtig husten und niesen, Abstand halten, Taschentuch oder Armbeuge vorhalten.
  5. Abstand halten, Körperkontakt vermeiden, Geschirr, Handtücher und Ähnliches nicht gemeinsam nutzen.
  6. Wunden schützen, Pflaster oder Verbände nutzen.
  7. Auf ein sauberes Zuhause achten, insbesondere Küche und Bad regelmäßig reinigen, Putzlappen trocknen lassen und häufig wechseln.
  8. Lebensmittel hygienisch behandeln, Lagerung im Kühlschrank, waschen von Obst und Gemüse vor dem Verzehr.
  9. Geschirr und Wäsche heiß waschen, Spüllappen, Handtücher, Bettwäsche und Unterwäsche bei mindestens 60°C.
  10. Ausreichend Lüften, mehrmals am Tag für einige Minuten Stoßlüften.

Veranstaltungen

Veranstaltungen sind bis auf Weiteres nur digital angeboten. Alle Präsenzveranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt.

Dienstreisen

Dienstreisen von und aus Friedensau sind per Dienstanweisung untersagt und werden bis auf Weiteres nicht genehmigt.

Arbeiten von zu Hause

Sofern möglich, können Vereinbarungen zum Homeoffice als Sondermaßname zur Gesundheitsprävention direkt zwischen Vorgesetzten (Abteilungsleiter/Dekan) und Mitarbeitenden, schriftlich per E-Mail, getroffen werden. Alle entstehenden Fragen sind ebenfalls auf dieser Ebene zu klären, die Erreichbarkeit muss gewährleistet werden und es sind rechtzeitig Vertretungsregeln festzulegen.

Gesundheitsfragebogen

Dieser Fragebogen muss von allen Beschäftigten und Studierenden der Theologischen Hochschule Friedensau vor Besuch einer
(Lehr-)Veranstaltung ausgefüllt werden. Er wird ausgewertet um über die Teilnahme an der Veranstaltung zu entscheiden und im Falle einer Infektion an die öffentliche Gesundheitsbehörde weitergeleitet, um im Falle einer möglichen Übertragung Kontaktpersonen erreichen zu können. Bitte hilf dabei, die Gesundheit und Sicherheit aller Besucher dieser Veranstaltung sicherzustellen.

Stand 12.03.2020: in Deutschland: Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen) Italien, Iran, In China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan), in Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang), in Frankreich: Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne). https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html Studierende und Mitarbeiter mit Fieber oder zwei positiv beantworten Fragen, bitten wir keine Veranstaltungen der Hochschule (Lehrveranstaltungen, Hochschulsport, Hochschulgemeinde ect.) oder die Mensa oder die Bibliothek zu besuchen. Studierende und Mitarbeiter die Krankheitssymtome habe und zu einer weiteren Risikogruppe gehören bleiben bitte zu Hause. Studierende im Studierendenwohnheimbereich oder WG nehmen bitte Kontakt zur Wohnheimleitung (Jens Schwenger -140) auf und zum Studentenservice (Renate Dost -599) auf. Dort wird auch die telefonische Kontaktaufnahme zum Arzt unterstützt.